National League

Del Curto nächste Saison nicht mehr ZSC-Trainer

Verpasste mit den ZSC Lions die Playoffs und wird den Klub per sofort verlassen: Arno Del Curto

Verpasste mit den ZSC Lions die Playoffs und wird den Klub per sofort verlassen: Arno Del Curto

Die ZSC Lions verlängern den auslaufenden Vertrag mit Arno Del Curto nicht. Auch die beiden Assistenten Michael Liniger und Mathias Seger gehen.

Die ZSC Lions und Trainer Arno Del Curto sind nach gemeinsamer Analyse zum Schluss gekommen, dass der Vertrag über die zu Ende gehende Saison hinaus nicht verlängert wird. Dies teilte der Klub in einem Communiqué mit.

Für die Klubverantwortlichen habe das Ausbleiben des sportlichen Erfolgs - die Playoff-Teilnahme wurde verpasst - den Ausschlag gegeben, die Zusammenarbeit mit dem 62-jährigen Del Curto, der die Lions auch von 1991 bis 1993 trainiert hatte, zu beenden.

Im Weiteren bleiben Michael Liniger und Mathias Seger nicht Assistenztrainer. Liniger besitzt noch einen Vertrag bei den GCK Lions, während Seger aus privaten Gründen aufhört und sich wieder vom Profisport zurückzieht.

Del Curto hatte die Mannschaft am 14. Januar übernommen, als 33 von 50 Runden der Qualifikation gespielt waren. Die Lions waren zu diesem Zeitpunkt Sechste mit einer Reserve von drei Punkten auf den 9. Platz. Die Punktebilanz war mit 14 Siegen und 12 Niederlagen (jeweils nach 60 Minuten) noch positiv. Aus den 17 Spielen unter Arno Del Curto dagegen resultierten für die Zürcher fünf Siege und acht Niederlagen - nebst je zwei Siegen und Niederlagen nach Verlängerungen oder Penaltyschiessen.

Für den Klub geht die Suche nach dem Nachfolger sofort los. Der künftige Headcoach soll nebst den hockeyspezifischen Fähigkeiten und Kenntnissen als zentrale Vorzüge auch Durchsetzungsvermögen und Führungsqualitäten mitbringen, wie die Klubleitung schreibt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1