Bern - Davos 4:5

Davos gewinnt den Spitzenkampf in Bern

Der HC Davos hatte in Bern Grund zum jubeln

Der HC Davos hatte in Bern Grund zum jubeln

Drei Tage nach dem verlorenen Spenglercup-Halbfinal gelang dem HC Davos der Start ins neue Jahr. In Bern setzten sich die Davoser nach zwei Rückständen mit 5:4 durch.

Peter Guggisberg beförderte mit seinem zweiten Saisontor im vierten Meisterschaftsspiel den HC Davos auf die Strasse Richtung Sieg. Guggisberg gelang das 3:2 nach bloss 36 Sekunden im Schlussabschnitt. Der SC Bern bemühte sich danach um eine Reaktion, bekam die Partie im hektischen Schlussabschnitt aber nicht mehr in den Griff. Janick Steinmann (4:2) und Lukas Stoop (5:3) stellten den ersten Davoser Sieg gegen Bern seit zwei Jahren sicher. Das Anschlusstor zum 4:5 gelang Martin Plüss erst 18 Sekunden vor Schluss.

Der HCD hatte zuvor bei seinen Aufholjagden während der ersten 40 Minuten viel effizienter agiert als der SC Bern. Die Bündner waren nach nur 70 Sekunden in Rückstand geraten. Danach wurden sie während der ersten sieben Spielminuten vom Gegner sogar eingeschnürt, so dass sich Arno Del Curto zu einem frühen Timeout genötigt sah.

Telegramm

Bern - Davos 4:5 (1:1, 1:1, 2:3)

PostFinance. - 17'131 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker, Arm/Küng. - Tore: 2. Dubé (Gardner, Reichert) 1:0. 8. (7:46) Sciaroni (Tim Ramholt, Steinmann) 1:1. 36. (35:20) Roland Gerber (Dubé, Montandon) 2:1. 36. (35:47) Rizzi (Dino Wieser) 2:2. 41. (40:36) Guggisberg (Tim Ramholt, Taticek) 2:3. 50. Steinmann (TimRamholt) 2:4. 54. Kwiatkowski (Martin Plüss, Rüthemann) 3:4. 56. Stoop (Taticek, Guggisberg/Ausschluss Neuenschwander) 3:5. 60.(59:42) Martin Plüss (McLean, Vigier) 4:5 (ohne Torhüter). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Roche; Sykora.

Bern: Bührer; Jobin, Kwiatkowski; Roche, Stettler; Krueger, Beat Gerber; Vigier, Dubé, Froidevaux; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Gardner, McLean, Reichert; Montandon, Roland Gerber.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Rim Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Tallarini; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Bednar, Rizzi, Sejna; Sciaroni, Steinmann, Dino Wieser; Marc Wieser, Joggi, Sykora.

Bemerkungen: Bern ohne Dominic Meier, Philippe Furrer, Hänni, Pascal Berger (alle verletzt), Gamache (überzähliger Ausländer), Cherwey und Vermin, Davos ohne Samuel Guerra, Untersander, Giovannini (alle U20), Marha (krank) und Bürgler (verletzt). - Timeout Davos (7:14). - Martin Plüss scheitert mit Penalty an Genoni (27.).

Meistgesehen

Artboard 1