Für den ehemaligen Klotener und Zuger ist die Einladung der Devils „eine tolle Herausforderung, sich zu präsentieren.“ Er fühle sich absolut bereit. Durch das harte Sommertraining habe er nicht nur an Muskelmasse, sondern auch an Schnellkraft und Schnelligkeit zugelegt. Wenn er in der NHL vermehrt Eiszeit erhalte, stiegen die Chancen, Tormöglichkeiten zu schaffen und zu skoren. Lou Lameriello, seit Jahrzehnten General Manager des dreifachen Stanley Cupsiegers, ist von den Fähigkeiten des Schweizer Stürmers überzeugt.