Davos - Zug 2:1 n.P.

Bürgler gewann Penalty-Privatduell gegen Metropolit

Volltreffer: Der Zuger Josh Holden schlägt Petr Taticek die Faust ins Gesicht

Volltreffer: Der Zuger Josh Holden schlägt Petr Taticek die Faust ins Gesicht

Im hochklassigen Spitzenkampf gewann der HC Davos nach Penaltyschiessen 2:1 gegen den EV Zug. Matchwinner war Dario Bürgler.

Der Sohn des ehemaligen Lauberhorn-Abfahrtssiegers Toni trat gegen seinen früheren Verein dreimal zum Penalty an und traf dreimal. Er war damit noch erfolgreicher als Zugs Glen Metropolit, der von Doug Shedden sogar viermal aufs Eis beordert wurde und auch auf eine Erfolgsquote von 50 Prozent kam.

Bis wenige Minuten vor Ende der regulären Spielzeit strebte der EVZ dem achten Sieg in Serie entgegen. Der erste Saisontreffer von Josef Marha im zwölften Spiel (54.) verlieh dann aber dem HCD Flügel, von da an hatte das Team von Arno del Curto ein Plus.

Drei Tage nach Beat Forster (drei Spiele gesperrt) leistete sich ein weiterer Bündner Leader einen Ausraster, der ein Nachspiel beim Liga-Einzelrichter haben dürfte. Der Tscheche Petr Taticek streckte Zugs Topskorer Josh Holden mit einem Faustschlag von hinten nieder und musste dafür nach 33 Minuten mit einer Matchstrafe vorzeitig unter die Dusche.

Davos - Zug 2:1 (0:1, 0:0, 1:0, 0:0) n.P.

Vaillant-Arena. - 4815 Zuschauer. - SR Kurmann, Fluri/Müller. - Tore: 5. Christen (Oppliger) 0:1. 54. Marha (Sykora, Bednar) 1:1. Penalties: Sykora -, Di Pietro -, Jan von Arx -, Sutter -, Bednar 1:0, Metropolit 1:1, Reto von Arx -, Duri Camichel -, Bürgler 2:1, Christen 2:2. Metropolit -, Bednar -, Metropolit 2:3, Bürgler 3:3, Metropolit -, Bürgler 4:3. - Strafen: 3mal 2 plus 5 Minuten (Taticek) plus Matchstrafe (Taticek) gegen Davos, 7mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Bednar; Holden.

Davos: Genoni; Guerra, Back; Ramholt, Grossman; Tallarini, Jan von Arx; Bürgler, Reto von Arx, Dino Wieser; Sykora, Marha, Bednar; Sciaroni, Taticek, Marc Wieser; Holenstein, Steinmann, Joggi.

Zug: Markkanen: Wozniewski, Blaser; Oppliger, Fischer; Chiesa, Snell; Kress; Di Pietro, Sutter, Duri Camichel; Metropolit, Holden, Schnyder; Lindemann, Rüfenacht, Casutt; Rossi, Lüthi, Corsin Camichel; Christen.

Bemerkungen: Davos ohne Stoop, Rizzi, Sejna, Guggisberg, Untersander (alle verletzt) und Forster (gesperrt), Zug ohne Diaz (verletzt) und Brunner (krank).

Meistgesehen

Artboard 1