Brunner schied gegen Malmö (5:4) nach einem Check eines Gegners im letzten Drittel aus und wurde zu ersten Untersuchungen ins Spital gebracht. Dort diagnostizierten die Ärzte beim 31-jährigen Stürmer eine Bänderzerrung am rechten Schlüsselbein. Wie lange der Schweizer Internationale ausfallen wird, sollen weitere Untersuchungen zeigen.

Im darauffolgenden Spiel zwischen Gottéron und dem slowakischen Team Zvolen (6:2) erging es Cervenka ähnlich wie Brunner. Der tschechische Stürmer schied gemäss der Zeitung "La Liberté" ebenfalls mit einer Schulterverletzung aus. Über dessen Schwere ist allerdings noch nichts bekannt.

Lugano (gegen Ambri-Piotta) und Fribourg (gegen Genève-Servette) starten am 8. September in die Meisterschaft.