Davos - Biel 4:3

Biel verpasste Überraschung in Davos

Reto Berra kassierte in den letzten zehn Minuten vier Tore

Reto Berra kassierte in den letzten zehn Minuten vier Tore

Zu einem wundersamen Sieg kommt Meister Davos gegen Biel. Bis zehn Minuten vor Schluss führte der EHC Biel mit 3:0, Davos setzt sich im Finish aber noch mit 4:3 durch.

Dino Wieser erwies sich als Matchwinner. Der 22-Jährige, der erstmals gegen seinen Bruder Marc spielte, erzielte nach 50 Minuten das erste Davoser Tor, das neuen Schwung brachte. Und 72 Sekunden vor Schluss bereitete Dino Wieser das Siegtor von Dario Bürgler vor. Dazwischen erzielten Beat Forster in Unterzahl das 2:3 und Reto von Arx den Ausgleich. Die entscheidenden Treffer vom 2:3 zum 4:3 fielen innerhalb von 24 Sekunden.

Die zehn Schlussminuten beendeten vorerst das Bieler Herbstmärchen. Zehn Tage nach dem ersten Auswärtssieg in Bern seit dem Wiederaufstieg ruinierten sie sich mit dem inferioren Finish den ersten Auswärtssieg in Davos seit dem 16. Oktober 1993 (damals 5:1). Dank Toren der Söldner Mario Scalzo, Tom Preissing und Eric Beaudoin ging Biel bei Spielmitte innerhalb von fünf Minuten 3:0 in Führung.

Auch der fantastische Lauf von Biels Goalie Reto Berra wurde im Finish gestoppt. Berra kassierte in den ersten 202 Meisterschaftsminuten (inklusive der 27 Minuten im wegen Nebels abgebrochenen Spiel gegen die ZSC Lions) gegen Ambri, Bern und Davos bloss ein Gegentor. In den letzten zehn Minuten in Davos liess er aber vier Schüsse von fünf passieren.

Davos - Biel 4:3 (0:0, 0:3, 4:0)

Vaillant. - 3005 Zuschauer. - SR Reiber, Kehrli/Kohler. - Tore: 30. Scalzo (Zigerli) 0:1. 31. Preissing (Miéville, Lauper) 0:2. 35. Beaudoin (Scalzo, Lauper) 0:3. 50. Dino Wieser (Sciaroni, Reto von Arx) 1:3. 53. Forster (Taticek/Ausschluss Marha!) 2:3. 59. (58:24) Sykora (Reto von Arx) 3:3. 59. (58:48) Bürgler (Dino Wieser) 4:3. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Sejna; Marc Wieser. - Bemerkungen: Davos ohne Guggisberg, Joggi, Reymondin (alle verletzt) und Steinmann (krank), Biel ohne Spylo und Gloor (beide verletzt). - Pfostenschüsse: Sykora (1.); Lauper (9.), Gossweiler (27.). - Timeouts: Davos (47.); Biel (60.).

Meistgesehen

Artboard 1