Biel - Lausanne 4:2

Biel sichert sich dank Heimsieg den Playoff-Platz

Biel-Coach Antti Törmänen gibt gegen Lausanne die richtigen Anweisungen

Biel-Coach Antti Törmänen gibt gegen Lausanne die richtigen Anweisungen

Biel steht nach einem 4:2-Heimsieg über Lausanne als Playoff-Teilnehmer fest. Auf Kosten der unterlegenen Waadtländer stossen die Seeländer mit ihrem vierten Erfolg in Serie auf den 3. Rang vor.

Damien Brunner beseitigte mit dem 4:2 in Überzahl (49.) die letzten Zweifel am Erfolg der Gastgeber. Für den Nationalstürmer war es das 18. Tor in der laufenden Meisterschaft. Der Zürcher beendete damit eine Torflaute von 12 Spielen. Den letzten Treffer vor Freitag hatte Brunner am 19. Januar gegen Davos erzielt.

Biel imponierte mit einer defensiven disziplinierten Leistung. Goalie Jonas Hiller wurde mehrheitlich bestens abgeschirmt. Lausanne wirkte in der Offensive stumpf und kassierte zwei Tore in Unterzahl. Neben Brunner traf noch der Kanadier Marc-Antoine Pouliot (zum 1:0) für Biel im Powerplay.

Dabei hatte Biel in drei der vier vorangegangenen Direktduelle gegen Lausanne noch den Kürzeren gezogen. Lausanne, das vor kurzem noch das formstärkste Team der Liga war, kassierte die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen.

Telegramm:

Biel - Lausanne 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

5994 Zuschauer. - SR Eichmann/Massy, Kaderli/Altmann. - Tore: 14. Pouliot (Rajala, Kreis/Ausschluss Bertschy) 1:0. 20. (19:54) Jeffrey (Lindbohm, Emmerton) 1:1. 25. Schmutz (Fey) 2:1. 32. Rajala (Sataric) 3:1. 38. Bertschy 3:2. 49. Brunner (Riat, Earl/Ausschluss Frick) 4:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Rajala; Jeffrey.

Biel: Hiller; Kreis, Salmela; Moser, Maurer; Fey, Forster; Sataric, Petschenig; Pedretti, Pouliot, Rajala; Brunner, Fuchs, Earl; Riat, Tschantré, Künzle; Lüthi, Neuenschwander, Schmutz.

Lausanne: Zurkirchen; Trutmann, Grossmann; Lindbohm, Frick; Junland, Genazzi; Nodari; Moy, Emmerton, Kenins; Bertschy, Jeffrey, Vermin; Antonietti, Froidevaux, Leone; Zangger, In-Albon, Herren.

Bemerkungen: Biel ohne Hügli und Paupe (beide verletzt), Diem (krank) und Kärki (überzähliger Ausländer), Lausanne ohne Borlat und Mitchell (beide verletzt), Traber (gesperrt) und Partanen (überzähliger Ausländer). - Lausanne ab 57:51 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1