Biel-Lakers 6:3

Biel schlägt müde Lakers

Derrick Walser (r.) kann Biels Patrick Kane nicht aufhalten

Derrick Walser (r.) kann Biels Patrick Kane nicht aufhalten

Das Duell zwischen Biel (9.) und Rapperswil-Jona (10.) entwickelt sich nicht zu einem Duell auf Biegen und Brechen. Der EHC Biel erweist sich als klar stärker und siegt 6:3.

Den Rapperswil-Jona Lakers war während 40 Minuten gut anzumerken, dass die Anreise ins Seeland mühsame vier Stunden gedauert hatte, weshalb die Partie erst mit einer halben Stunde Verspätung begann.

Die Lakers erwiesen sich als nicht in der Lage, Biel zu bedrängen. Rapperswil-Jona wurde überlaufen, geriet früh in Rückstand und war bis zehn Minuten vor Schluss zu absolut keiner Reaktion fähig. Schon nach 24 Minuten führte Biel 3:0. Tyler Seguin erzielte zum 1:0 sein 24. Tor im 25. NLA-Spiel.

Im Schlussabschnitt bemühten sich die Rapperswil-Jona Lakers plötzlich doch noch um Punkte. Franco Collenberg überraschte zehn Minuten vor Schluss Reto Berra mit einem Handgelenkschuss zum 2:4. Sechs Minuten vor Schluss verkürzte Benjamin Neukom auf 3:4. Die Aufholjagd wurde aber zu spät eingeläutet. Bis zu Dario Trutmanns siegsicherndem Goal zum 5:3 für Biel 82 Sekunden vor Schluss kamen die Lakers zu keinem Torschuss mehr. Und neun Sekunden vor Schluss fiel mit einem Schuss von Marc-Antoine Pouliot ins leere Tor auch noch das 6:3.

Biel - Rapperswil-Jona 6:3 (2:0, 2:1, 2:2)

Eisstadion. - 4247 Zuschauer. - SR Stricker, Fluri/Müller. - Tore: 6. Seguin (Gaetan Haas) 1:0. 17. Tschantré (Peter, Dominic Meier/Ausschluss Collenberg) 2:0. 24. Peter (Pouliot, Grieder) 3:0. 26. Spezza (Riesen/Ausschluss Dominic Meier) 3:1. 37. Dominic Meier (Ausschluss Del Zotto) 4:1. 51. Collenberg (Sejna) 4:2. 55. Neukom (Del Zotto, Rizzello) 4:3. 59. (58:38) Dario Trutmann (Tschantré) 5:3. 60. (59:51) Pouliot 6:3 (ins leere Tor). - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Biel, 2mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Seguin; Spezza.

Biel: Berra; Grieder, Wellinger; Dominic Meier, Kparghai; Grieder, Wellinger; Rouiller, Gossweiler; Dario Trutmann, Huguenin; Pouliot, Peter, Micflikier; Kane, Gaetan Haas, Seguin; Marc Wieser, Kellenberger, Tschantré; Lauper, Ehrensperger, Füglister.

Rapperswil-Jona: Aebischer; Derrick Walser, Sven Berger; Del Zotto, Gmür; Geiger, Collenberg; Thibaudeau, Spezza, Duri Camichel; Jörg, Burkhalter, Nils Berger; Riesen, Adrian Wichser, Sejna; Neukom, Hürlimann, Rizzello; Thöny.

Bemerkungen: Biel ohne Spylo, Untersander, Wetzel (alle verletzt) und Beaudoin (überzähliger Ausländer), Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Winkler, Geyer (alle verletzt), Grauwiler (krank), Earl und Kolnik (beide überzählige Ausländer). - Pfostenschüsse: Pouliot (1.); Rizzello (60.). - Timeout: Biel (55.); Rapperswil-Jona (59:04).

Meistgesehen

Artboard 1