Für den Siegtreffer sorgte Adrien Lauper im Nachschuss (43.). Der ansonsten kaum aufgefallene Deutsch-Kanadier Ahren Spylo (43.) hatte mit einem Energieanfall die Vorarbeit zum Gamewinner geleistet.

Im ersten Drittel war nur Biel zu sehen. Danach dominierte Servette, das den 0:3-Rückstand aus dem Startdrittel bis kurz nach Beginn des Schlussdrittels aufholte. Der frühere Biel-Kanadier Rico Fata zeichnete sich bei den Gästen als Doppeltorschütze aus.

Für die Seeländer hatten Mathieu Tschantré und PostFinance-Topskorer Alain Miéville ein Überzahlspiel beziehungsweise eine Vier-gegen-vier-Situation zu Torerfolgengenutzt, dazwischen veredelte Philipp Wetzel sein 200. NLA-Spiel mit dem Treffer zum 2:0. Doch ab dem Mitteldrittel folgte die Reaktion der Gäste, die sich auch von einem verschossenen Penalty von Daniel Rubin beim Stande von 3:1 für Biel nicht vom Kurs ihrer Aufholjagd abbringen liessen.

Biel - Genève-Servette 4:3 (3:0, 0:2, 1:1). - Eisstadion. - 5002 Zuschauer. - SR Kurmann, Abegglen/Schmid. - Tore: 4. Tschantré (Huguenin/Ausschluss Rivera) 1:0. 14. Wetzel(Huguenin, Marc Wieser) 2:0. 20. (19:40) Miéville (Beaudoin, Huguenin/Ausschlüsse Tschantré; Bezina) 3:0. 21. (20:25) Fata (Salmelainen/Ausschluss Tschantré, Huguenin; Bezina) 3:1. 35. Rubin (Salmelainen) 3:2. 41. Fata (Flurin Randegger, Vukovic) 3:3. 43. Lauper (Spylo) 4:3. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen Servette. - PostFinance-Topskorer: Miéville; Bezina.

Biel: Berra; Fröhlicher, Wellinger; Preissing, Huguenin; Gossweiler, Kparghai; Grieder; Lauper, Miéville, Spylo; Tschantré, Bordeleau, Beaudoin; Marc Wieser, Ehrensperger, Truttmann; Florin Gerber, Wetzel, Zigerli.

Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Pothier, Gautschi; Mercier, Gian-Andrea Randegger; Fata, Paul Savary, Flurin Randegger; Rubin, Salmelainen, Vampola; Simek, Trachsler, Friedli; John Fritsche, Rivera, Roland Gerber.

Bemerkungen: Biel ohne Gloor, Peter, Steinegger (alle verletzt), Sjusin (überzählig) und Haas (U20-WM), Servette ohne Berthon, Hecquefeuille, Jean Savary, Schneeberger, Walsky (alle verletzt), Dan Fritsche (krank) und Vermeille (U20-WM). - 200. NLA-Spiel von Philipp Wetzel, 400. NLA-Spiel von Jonathan Mercier. - Pfosten: 1.Paul Savary, 59:31 Bordeleau. - 27. Berra hält Penalty von Rubin. - 59. Timeout Servette, von 58:16 bis 58:59 und ab 59:15 ohne Torhüter.