Erstaunlich sind die Siege der Ticino Rockets, weil die Tessiner zuvor saisonübergreifend 23 Partien in Folge verloren haben. Auf den 7:3-Heimsieg über La Chaux-de-Fonds, den Playoff-Finalisten der letzten Saison, folgte in Zug ein 2:0, wobei Goalie Viktor Östlund mit 24 Paraden zu einem Shutout kam.

Schon letzte Saison gewann Biasca zwei der ersten drei Meisterschaftsspiele und führte am 26. September sogar die Tabelle an, ehe das Farmteam von Ambri und Lugano 39 der folgenden 41 Meisterschaftsspiele verlor.

Resultate:

EVZ Academy - Biasca Ticino Rockets 0:2 (0:1, 0:1, 0:0).

Rangliste: 1. Ajoie 3/9. 2. Sierre 3/7. 3. Winterthur 3/6. 4. Olten 3/6. 5. Biasca Ticino Rockets 3/6. 6. Kloten 3/5. 7. Visp 2/3. 8. Langenthal 3/3. 9. Thurgau 3/3. 10. GCK Lions 3/3. 11. EVZ Academy 2/0. 12. La Chaux-de-Fonds 3/0.