Obwohl Bern und Ambri zuvor zweimal hintereinander verloren hatten, trafen der Zweite und der Dritte der Tabelle aufeinander. Hatten die Vorteile im ersten Drittel noch auf Seiten der Leventiner gelegen, präsentierten sich die Berner im zweiten Abschnitt mit vier Toren innert 15:05 Minuten äusserst effizient. Das 1:0 (25.), das im Powerplay fiel, und 4:0 (40.) schoss der Schweizer Internationale Gaëtan Haas.

Auch Andrew Ebbett zeichnete sich beim SCB als Doppeltorschütze aus. Der kanadische Olympia-Teilnehmer war zum 3:0 (34.) und 5:0 (42.) erfolgreich. Haas und Ebbett haben nun beide vier Saisontore in der National League auf dem Konto. Somit kamen die Berner zum sechsten Sieg in Serie gegen Ambri-Piotta, das im vierten Heimspiel in der laufenden Meisterschaft die dritte Niederlage kassierte. Den Tessinern war anzumerken, dass sie die fünfte Partie in den letzten sieben Tagen bestritten.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Bern 1:6 (0:0, 0:4, 1:2)

4925 Zuschauer. - SR Massy/Lemelin, Kovacs/Kehrli. - Tore: 25. Haas (Rüfenacht/Ausschluss Dotti) 0:1. 28. Moser (Arcobello, Rüfenacht) 0:2. 34. Ebbett (Krueger) 0:3. 40. Haas (Heim) 0:4. 42. Ebbett (Krueger) 0:5. 45. Zwerger (Guerra, Müller/Ausschluss Berger) 1:5. 59. Burren (Mursak, Ebbett) 1:6. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Kubalik; Ebbett.

Ambri-Piotta: Manzato/Conz (ab 41.); Plastino, Guerra; Ngoy, Dotti; Kienzle, Pinana; Fischer; D'Agostini, Novotny, Zwerger; Hofer, Müller, Kubalik; Trisconi, Kostner, Bianchi; Lauper, Goi, Incir; Kneubuehler.

Bern: Caminada; Burren, Almquist; Krueger, Blum; Andersson, Beat Gerber; Kamerzin; Rüfenacht, Arcobello, Moser; Mursak, Ebbett, Kämpf; Heim, Haas, Scherwey; Berger, Bieber, Grassi.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Lerg. Bern ohne Untersander (beide verletzt) und Sciaroni (gesperrt). - 27. Pfostenschuss Fischer.