NHL

Anaheim siegt dank 35 Hiller-Paraden

Hiller mit 35 Paraden wieder Mann des Spiels

Hiller mit 35 Paraden wieder Mann des Spiels

Im letzten Spiel vor dem All-Star-Weekend der NHL sorgte Jonas Hiller mit 35 Paraden für den Sieg seiner Anaheim Ducks.

3:2 setzte sich Anaheim bei den Columbus Blue Jackets durch. Es war der vierte Sieg in den letzten fünf Spielen für die Ducks und das erste Mal in sechs Wochen, dass Anaheim zwei Auswärtsspiele in Folge zu gewinnen vermochte.

Innert 61 Sekunden sorgten Teemu Selänne (5.) und Cam Fowler (6.) mit zwei Powerplay-Toren für das frühe 2:0. Nach dem Anschlusstreffer durch den ex-Davoser Rick Nash (18.) passierte erst im letzten Drittel wieder etwas. Jason Blake erhöhte in der 45. Minute auf 3:1; Derick Brassard verkürzte zwar wenig später erneut (50.), doch hielt Hiller in den letzten Minuten dicht. Beide Gegentreffer kassierte der Appenzeller im Powerplay des Gegners. Auch Luca Sbisa erhielt 15 Minuten Eiszeit.

Die zweite Niederlage in Folge erlitten Yannick Weber (16 Minuten Eiszeit) und die Montreal Canadiens. Sie verloren bei den Philadelphia Flyers 2:5.

NHL. Die Resultate aus der Nacht zum Mittwoch: Columbus Blue Jackets - Anaheim Ducks (mit Hiller/35 Paraden und Sbisa) 2:3. Philadelphia Flyers - Montreal Canadiens (mit Weber) 5:2. Tampa Bay Lightning - Toronto Maple Leafs 2:0. Ottawa Senators - Buffalo Sabres 2:3 n.V. New York Rangers - Florida Panthers 3:4. Pittsburgh Penguins - New York Islanders 1:0. Phoenix Coyotes - Edmonton Oilers 3:4. Chicago Blackhawks - Minnesota Wild 2:4.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1