National Hockey League

Anaheim gibt die Rote Laterne an Columbus ab

Sbisa (im Vordergrund) und Goalie Hiller verteidigten gut

Sbisa (im Vordergrund) und Goalie Hiller verteidigten gut

Die Anaheim Ducks feierten mit 4:1 über Phoenix einen Heimsieg und gaben die Rote Laterne in der Western Conference wieder an Columbus ab.

Die Rückkehr des slowakischen Verteidigers Lubomir Visnovsky nach einmonatiger Verletzungspause stabilisierte Anaheims Defensive. Jonas Hiller gelangen 19 Paraden. Verteidiger Luca Sbisa erhielt wegen Visnovskys Rückkehr knapp 16 Minuten Eiszeit. In den Partien vorher war er jeweils über 20 Minuten auf dem Eis gestanden. Der Sieg über Phoenix war erst der zweite im sechsten Spiel unter Bruce Boudreau, dem neuen Coach. Der Finne Niklas Hagman erzielte zwei Tore und wurde als bester Spieler ausgezeichnet.

Trotz des Sieges beträgt Anaheims Rückstand auf den letzten Playoffplatz noch zehn Punkte, und das bei zwei mehr ausgetragenen Spielen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1