Eishockey NLA

Ambri mit Fussball-Resultat zum Erfolg – 1:0-Sieg gegen Lausanne

Jubel bei Ambri nach dem goldenen Treffer durch Giroux (r.)

Jubel bei Ambri nach dem goldenen Treffer durch Giroux (r.)

Ambri erreicht im 39. Spiel der Saison die 70-Punkte-Marke. In Lausanne kommt der Tabellen-Zweite im Stil des Minimalisten dank eines Treffers von Topskorer Alexandre Giroux zu einem glückhaften 1:0.

Das Fussball-Resultat zu Gunsten der Gäste hätten sich die Einheimischen ersparen können. Sie hatten den makellosen Keeper der Tessiner pausenlos bestürmt, scheiterten aber trotz der Schussbilanz von 48:13 ohne Ausnahme an Sandro Zurkirchen.

Der beim EVZ einst für zu wenig gut befundene 23-jährige Keeper stemmte sich mit brillanten "Saves" gegen die Druckwelle der Waadtländer. Zusammen mit Nolan Schaefer bildet er ein Top-Duo, das an der imposanten Erfolgswelle des Dorfklubs aus der Leventina wesentlich beteiligt ist.

Lausanne - Ambri-Piotta 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)

Malley. - 5765 Zuschauer. - SR Rochette/Wehrli, Mauron/Tscherrig. - Tor: 17. Giroux (Park, El Assaoui) 0:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Lausanne, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Hytönen; Giroux.

Lausanne: Huet; Gobbi, Leeger; Jannik Fischer, Lardi; Genazzi, Stalder; Morant, Seydoux; Fleury, Hytönen, Simon Fischer; Conz, Genoway, Setzinger; Neuenschwander, Froidevaux, Déruns; Antonietti, Augsburger, Savary.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Gautschi, Kobach; Noreau, Chavaillaz; Trunz, Sidler; El Assaoui, Grieder; Pestoni, Park, Giroux; Steiner, Williams, Reichert; Duca, Miéville, Pedretti; Grassi, Schlagenhauf, Bianchi.

Bemerkungen: Lausanne ohne Bang, Bürki (beide verletzt), Ambri ohne Lüthi (verletzt), Nordlund (überzählig). 26. Timeout von Ambri. 52. Lattenschuss von Giroux. 59. (58:33) Timeout von Lausanne, danach ohne Goalie.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1