Biel - Ambri

Ambri eingebrochen: Dritter Sieg in Serie für Biel

Biels Ahren Spylo erzielt das 1:0 gegen Ambri

Biels Ahren Spylo erzielt das 1:0 gegen Ambri

Dem EHC Biel fehlt bloss noch einen Sieg zum Klassenerhalt in der NLA. Die Seeländer feiern gegen Ambri-Piotta mit 2:0 den dritten Sieg in Folge und führen in der Serie mit 3:2.

Seit der zuvor erkrankte Cheftrainer Kevin Schläpfer fürs dritte Spiel der Serie an die Bande zurückgekehrt ist, läuft es dem EHC Biel wieder wunschgemäss. Goalie Marco Streit, der während der Qualifikation meist nur die Nummer 2 hinter Reto Berra gewesen war, kassierte in den letzten drei Partien nur noch ein Gegentor und feierte in Spiel 5 den zweiten Shutout hintereinander. Zuvor hatte Streit drei Jahre lang nie mehr "zu Null" gespielt.

Die wenigen offensiven Highlights aus Bieler Optik gelang Ahren Spylo, dem PostFinance-Topskorer. Der kanadisch-deutsche Doppelbürger erzielte in der 32. Minute wie ein Blitz aus heiterem Himmel das wegweisende erste Tor. Ambri schien zuvor dem ersten Goal näher zu stehen. Mit der Führung im Rücken steigerte sich Biel aber erheblich und vergab mehrmals die vorzeitige Siegsicherung. Erst 106 Sekunden vor Schluss stellte wieder Spylo mit dem zweiten Treffer den verdienten Sieg sicher.

Biel - Ambri-Piotta 2:0 (0:0, 1:0, 1:0).

Eisstadion. - 4704 Zuschauer. - SR Rochette/Stricker, Abegglen/Kaderli. - Tore: 32. Spylo (Beaudoin, Miéville) 1:0. 59. Spylo 2:0. -- Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Spylo; Pestoni.

Biel: Marco Streit; Trunz, Kparghai; Wellinger, Brendan Bell; Schneeberger, Steinegger; Seydoux; Lötscher, Gloor, Fata; Tschantré, Peter, Ehrensperger; Spylo, Miéville, Beaudoin; Tschannen, Wetzel, Schlagenhauf; Zigerli.

Ambri-Piotta: Bäumle; Bundi, Denissow; Gautschi, Uinter Guerra; Casserini, Schulthess; Stirnimann; Veilleux, Martin Kariya, Pestoni; Raffainer, Mattia Bianchi, Elias Bianchi; Duca, Walker, Hofmann; Botta, Adrian Brunner, Murovic; Marghitola.

Bemerkungen: Biel ohne Deny Bärtschi, Nüssli, Fröhlicher (alle verletzt) und Bordeleau (überzähliger Ausländer), Ambri-Piotta ohne Demuth, Kutlak, Landry, Kobach, Westrum und Incir (alle verletzt). - Pfostenschuss Lötscher (10.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1