Den Ausfall von Alatalo, der bereits in der vergangenen Woche operiert worden ist, wollen die Innerschweizer mit einem jungen Verteidiger aus dem eigenen Nachwuchs kompensieren; sie haben Livio Stadler (19) mit einem Einjahresvertrag vom schwedischen Klub Lulea zurückgeholt.

Vor dem Wechsel nach Skandinavien, in der Saison 2016/2016, hatte der Captain des Schweizer U20-Nationalteams schon 13 Spiele in der ersten Zuger Mannschaft absolviert.