Einzelkritik
Gut ist gegen Servette nur der Torhüter: Das sind die Noten der FCB-Spieler

Auch im siebten Spiel in Serie bleibt der FC Basel sieglos. Entsprechend fallen die Bewertungen der Spieler aus. Nicht einmal der Torschütze ist genügend.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen
Noch der Beste in einem schwachen Kollektiv: Heinz Lindner.

Noch der Beste in einem schwachen Kollektiv: Heinz Lindner.

Freshfocus

Heinz Lindner: Note 4,5
Wie schlimm wäre es heraus gekommen, wenn er nicht so stark pariert hätte in der 10. und der 55. Minute? Unklar. Klar ist, dass er mit Abstand der beste Basler ist.

Jasper van der Werff: Note 3,5
Die erste gefährliche Aktion geht in der 25. von ihm aus. Das sagt mehr über das Basler Spiel, als über ihn aus. Danach fällt er vor allem damit auf, dass er Mühe hat, die Genfer genügend zu decken.

Timm Klose: Note 4
Wen er mit seinen hohen, weiten Bällen sucht, weiss wohl nur er. Defensiv kann man ihm wenig vorwerfen.

Gonçalo Cardoso: Note 4
Seine Haarspitzen lenken angeblich den Ball ab vor dem 1:0, so dass es kein Offside ist. Eine wahnsinnig pingelig ausgelegte Schiedsrichter-Entscheidung, bei der er der Sündenbock ist.

Von den Genfern als Schwachstelle ausgemacht. Raoul Petretta.

Von den Genfern als Schwachstelle ausgemacht. Raoul Petretta.

Freshfocus

Raoul Petretta: Note 3
Zusammen mit Kalulu ist er wohl als Schwachpunkt ausgemacht worden. Denn die Genfer greifen meistens über die linke Abwehrseite der Basler an. Zurecht. Passend dazu legt er vor dem 2:0 der Genfer auf.

Fabian Frei: Note 3,5
Reibt sich an allen Schiedsrichter-Entscheiden dermassen auf, dass er den Spiel-Fokus verliert. Seine einzige gute Szene ist sein Flatterball in der 54. Minute.

Luca Zuffi: Note 3,5
Als halblinker, defensiver Mittelfeldspieler oft im Verbund mit Petretta und Kalulu agierend. Diese Kombination passt zusammen - im negativen Sinn. Denn auch Zuffi zieht einen schwachen Tag ein.

Darian Males: Note 3
Auch wenn man lange überlegt, findet man in seinen 60 Minuten auf dem Platz keine Szene, in der er ansatzweise überzeugt. Schwacher Abend.

Fassungslosigkeit bei Pajtim Kasami.

Fassungslosigkeit bei Pajtim Kasami.

Freshfocus

Pajtim Kasami: Note 3
Er gibt es selber zu nach dem Spiel: Beim Stand von 0:0 hatte er die Führung des FCB mehrfach auf dem Fuss. Es passt jedoch zu seiner Leistung, dass er keine dieser Chancen verwertet.

Aldo Kalulu: Note 3
Zu seinem schwachen Auftritt hätte nur noch gefehlt, dass sein Ballverlust in der 10. Minute gleich auch zum ersten Gegentreffer geführt hätte.

Arthur Cabral: Note 3,5
Bis zur 93. Minute ist seine Darbietung absolut ungenügend. Denn bis da verzeichnet er nicht einen einzigen Torschuss. Den Elfer versenkt er dann auch nur glücklich. Das verbessert seine Note nur marginal.

Obschon er noch trifft, ist seine Leistung schwach.

Obschon er noch trifft, ist seine Leistung schwach.

Keystone

Edon Zhegrova: Note 3,5
Ersetzt Males in der 59. Minute. Viel wirkungsvoller ist auch er nicht. Aber immerhin holt er den Elfmeter raus.

Zu kurz im Einsatz für eine Note: Bunjaku (71. für Zuffi), Chiapetta (71. für Kalulu), Hunziker (82. van der Werff).