Einzelkritik
Zwei überragend, sonst viel Durchschnitt: Das sind die FCB-Noten zum 3:1 gegen Lausanne

Der FC Basel holt sich in Lausanne einen 3:1-Sieg - und kassiert den Anschluss dabei spät und unnötig. Dafür ist er offensiv kaltschnäuzig.

Céline Feller
Merken
Drucken
Teilen

Heinz Lindner: Note 4

Bis zum Gegentor hat er nichts zu tun. Dann pariert er erst ganz stark, kassiert aber den Nachschuss.

Jasper van der Werff bei einer seiner vielen guten Interventionen.

Jasper van der Werff bei einer seiner vielen guten Interventionen.

Freshfocus

Jasper van der Werff: Note 5,5

Hat er eine neue Position gefunden? Nach dem punkterettenden Tor am Sonntag als Rechtsaussen überzeugt er auch gestern mit vielen cleveren Aktionen.

Eray Cömert: Note 5

Das Geburtstagskind macht sich selbst das grösste Geschenk und trifft zum 1:0. Es ist sein erstes Liga-Tor seit Dezember 2019.

Eray Cömert trifft an seinem Geburtstag zum 1:0.

Eray Cömert trifft an seinem Geburtstag zum 1:0.

Freshfocus

Timm Klose: Note 4

Er hat erstaunlich wenig zu tun. Ob er deshalb beim Gegentor zu wenig entschieden verteidigt?

Raoul Petretta: Note 3,5

Erneut ist er bei einem Gegentor der Spieler, der die entscheidende Aktion – den Nachschuss – nicht verhindern kann.

Fabian Frei: Note 4

Von einem wie ihm muss mehr kommen. Er fügt sich da aber ins Kollektiv ein und hat wenige zündende Ideen nach vorne.

Yannick Marchand: Note 4

Er hat Mühe, in die Partie zu kommen. Kassiert dann früh einen Schlag sowie eine gelbe Karte und muss in der Pause raus.

Valentin Stocker: Note 5

Bringt den Assist zum bereits achten Tor nach einer Ecke für den FCB. Mehr Beachtung findet aber seine Tirade in der Pause, in der er die Team-Leistung als Katastrophe bezeichnet. Auch auf dem Platz mit viel Feuer.

Pajtim Kasami.

Pajtim Kasami.

Freshfocus

Pajtim Kasami: Note 4,5

Lange hat er wenig Zugriff und Mühe mit Ballannahmen. Vergessen macht er dies mit einem Assist vor dem 3:0, mit welchem er das ganze Mittelfeld überbrückt.

Afimico Pululu: Note 4

Würde er seine guten Sprints jeweils mit einem starken Abschluss veredeln, dann würde seine Bilanz besser ausfallen. So ist sie aber sehr bescheiden.

Arthur Cabral: Note 5,5

Der Trainer habe ihn kitzeln wollen, deshalb hat er ihn zwei Mal auf die Bank gesetzt. Es klappt: Zurück in der Startelf holt er einen Elfer raus, versenkt diesen, erhöht später noch auf 3:0 und hat damit bereits zehn Saisontore.

Luca Zuffi: Note 3,5

Ersetzt Yannick Marchand in der 46. Minute. Das ist aber noch nicht der alte Zuffi, der da auf dem Platz steht. Wenig Einfluss, wenig Präsenz.

Arthur Cabral ist zurück in der Startelf und trifft gleich doppelt.

Arthur Cabral ist zurück in der Startelf und trifft gleich doppelt.

Freshfocus

Ricky van Wolfswinkel: Keine Note

Ersetzt Cabral in der 75. Minute und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Julian von Moos: Keine Note

Ersetzt Pululu in der 78. Minute und ist damit zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.