NHL-Draft
Dokumentation zeigt: So kam New Jersey zur ersten Schweizer Nummer 1 Nico Hischier

Nico Hischier wurde von den New Jersey Devils als Nummer 1 seines Draft-Jahrgangs gedraftet. Soweit so bekannt. Jetzt ermöglicht eine Dokumentation des Klubs den Blick hinter die Kulissen.

Merken
Drucken
Teilen
Nico Hischier ist der erste Schweizer Nummer-1-Draft-Pick.

Nico Hischier ist der erste Schweizer Nummer-1-Draft-Pick.

KEYSTONE/AP/NAM Y. HUH

Dass Nico Hischier im NHL-Draft von New Jersey an erster Stelle gezogen wurde, war kein Zufall. Sein Talent steht ausser Frage. Und dennoch war auch jede Menge Glück dabei. Eine Dokumentation des Vereins zeigt wunderschön auf, wie es zu diesem speziellen Moment in der Schweizer Sportgeschichte kam.

Im ersten Teil der Dokumentation ist Hischier noch einer von vielen. Es geht um die «Draft Lottery», in der per Los bestimmt wird, welches der nicht für die Playoffs qualifizierten Teams den Nummer-1-Pick erhält. Je schlechter das Team in der Saison war, desto grösser sind die Chancen auf einen frühen Pick. Dennoch läuft am Ende alles auf Glück hinaus. Die Chancen, dass New Jersey tatsächlich den ersten Pick bekommt, lagen bei 8,5 Prozent. Und dennoch hat es geklappt.

Das Scouting spitzt sich im zweiten Teil zu. Auch in Chicago lässt sich der General Manager der Devils, Ray Shero, nicht auf die Äste hinaus. Eines ist aber klar: Das Team aus dem «Garden State» kriegt einen Spieler, der die Franchise prägen wird.

Der grosse Tag ist da! Teil drei der Dokumentation fokussiert nochmals auf die entscheidenden Momente des Drafts. Er zeigt die Emotionen und die Freude der Fans, aber auch jene von Hischier selbst. Egal ob Fans, Team-Manager oder Spieler, alle sind sie zufrieden, wie eine glückliche Fügung in der «Draft-Lottery» die Geschichte der Devils beeinflusst hat. (abu)