FC Aarau
Die Spieler in der Einzelkritik: Ein Berner Oberländer bodigt YB

Das schönste Tor schoss ein Aargauer in Berner Diensten. Doch die Entscheidung erzwang ein Berner Oberländer in Aargauer Diensten: Matchwinner Stephan Andrist macht gegen YB mit ungeahnten Qualitäten auf sich aufmerksam und verdient sich eine 5,5.

François Schmid-Bechtel
Drucken
Teilen
Mit zwei Toren sorgt Aaraus Stephan Andrist für die Wende gegen YB.

Mit zwei Toren sorgt Aaraus Stephan Andrist für die Wende gegen YB.

Keystone
Joël Mall: Note 5 Er surft auf einer Erfolgswelle. Zeigte starke Reflexe und eine herausragende Strafraumbeherrschung. Glück bei Kubos Lattenknaller (29.).
14 Bilder
Marco Thaler: Note 4 Wirkte unsicher. Verständlich bei einem jungen Spieler, wenn die Mannschaft Probleme hat. In der Pause mit einer Leistenverletzung raus.
Kim Jaggy: Note 4,5 Auch er steigerte sich nach der Pause enorm. Von seinem Gegenspieler Steffen war in der zweiten Halbzeit rein gar nichts mehr zu sehen.
Juan-Pablo Garat: Note 5 Der Haudegen kam nach der Pause für Thaler. War mit seiner Aggressivität ein Gewinn für das Spiel der Aarauer. Ein grosser Teamplayer.
Olivier Jäckle: Note 4,5 War vor dem 1:2 gegen Flankengeber Afum zu passiv. Auch sonst eine schlechte erste Halbzeit. Steigerte sich danach enorm.
Igor Nganga: Note 4,5 Ein böser Stellungsfehler vor dem 0:1. Eiskalt dann aber beim Treffer zum 1:1. Häufig wild in seinen Aktionen, aber enorm aktiv.
Sven Lüscher: Note 5 Sein bestes Saisonspiel. Starke Standards wie beim 1:1. Viel Kreativität. Und er hatte wieder die Power, die ihm zuletzt gefehlt hat.
Sandro Burki: Note 4,5 Verhalten am Anfang. Ohne Einfluss aufs Spiel. Tauchte nach der Pause vermehrt in der Offensive auf und wurde zum Taktgeber.
Sandro Wieser: Note 5 Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten zeigte der Liechtensteiner erstaunlich viel Kampfgeist. Gute Spielverlagerung, gute Technik.
Frano Mlinar: Note 4 Gehandicapt durch die frühe, ungerechtfertigte gelbe Karte. Deshalb blieb sein Einfluss aufs Spiel überschaubar. Ausgewechselt in der Pause.
Stephan Andrist: Note 5,5 Matchwinner dank seinen zwei Treffern. Der erste sogar mittels Kopfball, was nicht zu den herausragenden Qualitäten des 26-Jährigen zählt.
Luca Radice: Note 4,5 Der initiative Dauerläufer von der linken Seite bereitete das 3:2 vor. Vergab aber in der 33. Minute fast fahrlässig eine hochkarätige Chance.
Dante Senger: Note 5 Gutes Comeback nach überstandenem Muskelfaserriss. Gewann fast jedes Kopfballduell und war ein kluger Ballverteiler.
Daniel Gygax: ohne Note Wurde in der 86. Minute für Senger eingewechselt und hatte eine Möglichkeit zum 4:2. Zu kurz im Einsatz für eine Bewertung.

Joël Mall: Note 5 Er surft auf einer Erfolgswelle. Zeigte starke Reflexe und eine herausragende Strafraumbeherrschung. Glück bei Kubos Lattenknaller (29.).

Keystone

Die Bilder vom Spiel Aarau - YB

Spektakulär: Steffen trifft zum 2:1 für YB.
11 Bilder
Renato Steffen von YB schiesst das 2:1, neben Kim Jaggy von Aarau.
Fans und Mannschaft feiern im Brügglifeld das 3:2 über YB.
Dante Senger von Aarau prallt in YB Goalie Yvon Mvogo.
Erleichterung nach der späten Wende: Aaraus-Trainer Sven Christ freut sich über das 3:2.
Aarau Trainer Sven Christ jubelt mit seinen Spielern nach dem Sieg.
Bilder vom Spiel FC Aarau - YB
Renato Steffen von YB schiesst das 2:1, und jubelt mit den Fans.
Adrian Nikci von YB bereitet das 1:0 vor gegen Aarau Goalie Joel Mall.
Skeptisch: YB-Trainer Uli Forte.
Freundlich: Aarau-Trainer Sven Christ.

Spektakulär: Steffen trifft zum 2:1 für YB.

Keystone

Aktuelle Nachrichten