Der 37-jährige Ronaldinho, Weltfussballer 2004 und 2005 sowie Weltmeister 2002, hatte sich eine Fortsetzung der Laufbahn bislang offengelassen. Assis sagte jedoch vor brasilianischen Medien, die Karriere des ehemaligen Regisseurs und Champions-League-Siegers des FC Barcelona sei vorüber.

Engagements als Trainer fasst Ronaldinho offenbar nicht ins Auge. Laut Robert Assis will er als Fussballbotschafter tätig sein, an Wohltätigkeitsveranstaltungen mitwirken und mit seinen Freunden Musik machen.

Der Agent hat nun vor, für die Zeit nach der Weltmeisterschaft in Russland Abschiedsspiele in Brasilien, Europa und Asien zu organisieren. 

Einige unvergessliche Szenen: