Mixed Martial Arts

Die Fights für das große Mixed-Martial-Arts-Spektakel in der St. Jakobshalle stehen fest

WE LOVE MMA

WE LOVE MMA

Europas größte Mixed Martial Arts-Serie We love MMA feierte 2016 eine grandiose Premiere in der Schweiz. Am 02. Dezember 2017 bauen die MMA-Kämpfer erneut den Oktagon in der St. Jakobshalle Basel auf. Für das große Mixed Martial Arts Spektakel reisen europäische Kämpfer und einige der besten Schweizer MMA Sportler an, um sich im Cage zu messen.

So schickt die Yogaka MMA Academy aus Luzern Nick Betschart gegen Ugur Dogan vom SIT Vale Tudo Team Pforzheim im Bantamgewicht (57,1 bis 61 kg) auf die Matte.

Felix Gafgau von FSS Heidelberg misst sich im Leichtgewicht mit Stefan Felber von Ludus Magnus aus der Schweiz, der vor heimischem Publikum seine Niederlage vom We love MMA Event in Ludwigshafen vergessen machen möchte.

Der Genfer Brahim Belghith (Igor Araujo MMA Team) wird sein Debüt bei We Love MMA geben und hoffen, dass ihn vor allem die Schweizer Zuschauer nach vorne puschen, damit er sich gegen seinen österreichischen Gegner Remo Ionnoni Fiore (RAPT ELITE FITNESS) durchsetzt.

Im Dritten Kampf dieser Gewichtsklasse fordert der Italiener Filippo D’Amato (DogeatDog Team Florence) den Hannoveraner Fabian Weiss (Team King Tay Ultimate Gym Hannover) heraus, der seinen letzten Gegner nach nur 19 Sekunden ausknockte.

Ein besonderes Highlight

Im Weltergewicht treffen Ismail Akillic (Kampfschule Allerborn) und der Heidelberger Kevin Hangs (FSS Heidelberg) aufeinander, der aus der Niederlage in Ludwigshafen seinen Lehren gezogen haben wird.

Ein besonderes Highlight dürfte auch der Fight im Mittelgewicht zwischen David Moscatelli (Lausanne Boxing Institut) aus der französischen Schweiz und dem erfahrenen MMA-Kämpfer Mijo Milos (SIT Vale Tudo Team Pforzheim) sein.

Der Kölner Arber Hyseni (Combat Club Cologne) kämpft im Halbschwergewicht (84,1 bis 93 kg) gegen den Freiburger Hojat Khajevand (Fightclub Freiburg). In weiteren Fights treten Simon Fiess vom Team Allerborn gegen Filip Zadruzynski von Pound For Pound München sowie Magomed Ayskhanov von New Legacy Aarau gegen Nikolaj Habeth vom Combat Club Köln an. Komplettiert wird die Fightcard durch den zweiten Kämpfer aus Genf Dylon Villani (Igor Araujo MMA Team), der auf seinen Widersacher Marcel Russeck vom X-Gym Mannheim trifft.

Meistgesehen

Artboard 1