Nachgefragt
Das Spiel des Lebens für einen Schweizer Torhüter

Jayson Leutwiler spielt heute Montag im FA-Cup gegen Manchester United. Der 26-Jährige hütet in der zweiten Saison das Tor des drittklassigen FC Shrewsbury Town. Der Klub ist in den West Midlands beheimatet, die Stadt Shrewsbury hat gut 70'000 Einwohner und Leutwiler ist mit den «Shrews» gleich im ersten Jahr in die League 1 aufgestiegen.

Markus Brütsch
Drucken
Teilen
Der Goalie, in der Heimat einst unter anderen für Basel II und Wohlen im Einsatz, spielt seit 2012 in England. Er trifft am Montagabend auf Manchester United.

Der Goalie, in der Heimat einst unter anderen für Basel II und Wohlen im Einsatz, spielt seit 2012 in England. Er trifft am Montagabend auf Manchester United.

Zur Verfügung gestellt

In der Meisterschaft in den Abstiegskampf involviert, tritt der Drittligist und ehemaliger FCB-U21-Spieler heute Montag nun im Cup-Achtelfinal im ausverkauften Stadion Greenhous Meadow gegen den Rekordmeister Manchester United an.

Jayson Leutwiler, wie sehr kribbelt es?
Jayson Leutwiler: Wir sind sicher nervöser als vor anderen Spielen. Die Ambiance ist aber super. Wir haben das letzte Spiel in der League 1 in Blackpool gewonnen und jetzt fiebert jeder von uns dem Highlight gegen Man United entgegen. Das wird ein grossartiger Event. Die
ganze Stadt wartet auf dieses Spiel.

Das Team hat sich diese Partie mit einem Sieg über das oberklassige Sheffield Wednesday erkämpft.
Das war ein unglaubliches Spiel, ein typisches Cupspiel eben. Extrem eng. Wir lagen zweimal im Rückstand, glichen in der 87. Minute aus und schossen in der 97. Minute den 3:2-Siegtreffer.

Man United kommt mit grossen Namen. Haben Sie Angst, es könnte eine Schlappe geben?
Nein, Angst haben wir sicher keine. Wir versuchen einfach, in einem ausverkauften Stadion den Moment zu geniessen. Es ist ein Traum.

Worauf freuen Sie sich am meisten?
Auf die Herausforderung, gegen eine Mannschaft mit einem überragenden Potenzial zu spielen. Mit Weltklassespielern, mit Weltmeistern. Aber im Prinzip freue ich mich auf alles.

Wie gross ist die Chance auf eine Sensation? Manchester ist ersatzgeschwächt und nicht in Form.
Man United bleibt Man United! Das ist von den Namen her immer noch eine Riesenmannschaft. Und: Sie muss unbedingt gewinnen, im FA-Cup kann sie immerhin noch einen Titel holen. Sie wird hundertprozentig konzentriert sein. Aber klar, eine kleine Chance hat man immer.

Sie träumen sicher davon, einmal in der Premier League aufzulaufen. So ein Cupmatch ist doch die ideale Bühne, um sich zu zeigen.
Natürlich ist die Premier League grossartig und wer träumt schon nicht davon, hier einmal zu spielen. Aber die Realität ist, dass ich in der League 1 spiele und bei Shrewsbury Town im Moment sehr glücklich bin.

Bedauern Sie, dass nicht ein Auswärtsspiel ausgelost wurde und Sie so ins legendäre Old Trafford hätten einlaufen können?
Klar wäre das toll gewesen! Aber vielleicht spielen wir ja unentschieden und es kommt im Old Trafford zum Wiederholungsspiel. Mein Vater jedenfalls hat gesagt, dass er dann nach Manchester komme. Am liebsten aber wäre mir, wir würden das Heimspiel gewinnen...

Ist es das Spiel Ihres Lebens?
Letztes Jahr haben wir im Cup gegen Chelsea gespielt (1:2; die Red.). Da habe ich gedacht, dass man nur einmal im Leben auf einen solchen Gegner trifft. Aber jetzt wiederholt sich dies innerhalb eines Jahres. Das ist schon verrückt.

Aktuelle Nachrichten