Schweizer Nati

Das sind die Noten der Schweizer Nationalspieler beim 3:3 gegen Deutschland

Da kann Weltklassegoalie Manuel Neuer (ganz links) nur noch zuschauen, wie sich Mario Gavranovics (Mitte) Kopfball ins Tor senkt.

Da kann Weltklassegoalie Manuel Neuer (ganz links) nur noch zuschauen, wie sich Mario Gavranovics (Mitte) Kopfball ins Tor senkt.

Nach dem 3:3-Unentschieden der Schweiz in der Nations League gegen Deutschland: Wer hat überzeugt, wer nicht? Lesen Sie unsere Einzelkritik.

Yann Sommer, Torhüter: Note 4,5

Ohne Chance bei den Gegentoren. Verhinderte zwischendurch mit Glanztat das 2:2.

Nico Elvedi, rechter Innenverteidiger: Note 3,5

Bei Werners Anschlusstor einen Tick zu passiv wie auch bei Gnabrys 3:3.

Fabian Schär, Innenverteidiger: Note 3

Sowohl beim 1:2 wie beim 2:2 am Ursprung der Tore. Sieht auch beim 3:3 nicht vorteilhaft aus. Die gelb-rote Karte passt dazu.

Ricardo Rodriguez, linker Innenverteidiger: Note 4,5

Brillant, wie er den einschussbereiten Gnabry abgrätscht. Havertz aber kann er vor dem 2:2 nicht stellen.

Silvan Widmer, rechte Aussenbahn: Note 5

Strotzt vor Selbstvertrauen.Beisst sich auf dieser Position fest. Immer initiativ.

Steven Zuber, linke Aussenbahn: Note 4,5

Taktisch bedeutend verlässlicher als gegen die Ukraine, offensiv zurückhaltender.

Remo Freuler, halbrechtes Mittelfeld: Note 5,5

Zeigt es allen Kritikern: Assist zu Grosschance, Assist zu Tor und selber Torschütze! Chapeau!

Und wieder ist Manuel Neuer geschlagen: Diesmal wird er von Remo Freuler (8) überwunden.

Und wieder ist Manuel Neuer geschlagen: Diesmal wird er von Remo Freuler (8) überwunden.

Granit Xhaka, halblinkes Mittelfeld: Note 4,5

Offensiv nicht so auffallend wie Freuler, arbeitet defensiv aber umso mehr.

Xherdan Shaqiri, hängende Spitze: Note 5

Scheitert gleich zu Beginn an Neuer. Äusserst belebendes Element mit nur wenigen Makeln. Kann die Mannschaft mit seiner Spielfreude mitreissen.

Äusserst spielfreudig: Xherdan Shaqiri.

Äusserst spielfreudig: Xherdan Shaqiri.

Mario Gavranovic, Sturmspitze: Note 6

Was ist denn los mit ihm? Vier Tore in vier Einsätzen. Gegen Deutschland: Zwei herrliche Treffer zum Doppelpack.

Haris Seferovic, Sturmspitze: Note 5

Viel besser im Spiel als gegen Spanien. Bereitet Freulers Tor brillant vor. Hat weitere gute Szenen, muss aber cooler im Abschluss werden.

Edimilson, ersetzt Zuber (65.): Note: 4

Führt sich mit einem Fehlpass ein. Dann aber gut integriert.

Djibril Sow, ersetzt Shaqiri (65.): Note 4

Fügt sich gut ins Spiel ein, doch etwas Besonderes schafft er nicht mehr.

Admir Mehmedi, ersetzt Gavranovic (75.): Note -

Nur eine Viertelstunde im Spiel und damit zu kurz für eine Benotung.

Cedric Itten, ersetzt Seferovic (85.): Note: -

Nur fünf Minuten im Spiel und damit zu kurz für eine Benotung.

Loris Benito, ersetzt Freuler (85.): Note: -

Nur fünf Minuten im Spiel und damit zu kurz für eine Benotung.

Verwandtes Thema:

Autor

Markus Brütsch

Meistgesehen

Artboard 1