Olympia

Das sind die 15 Schweizer Medaillen-Gewinner von Pyeongchang

Jenny Perret und Martin Rios lancierten mit Silber im Mixed-Curling die Medaillen-Jagd in Pyeongchang, die Alpinen im Team-Event und Snowboarder Nevin Galmarini sorgten für den goldenen Abschluss. Ein Rückblick auf die Schweizer Highlights im Schnelldurchlauf. Die 15 Medaillen, 5 goldene, 6 silberne und 4 bronzene, sind nicht nur von der Legierung her unterschiedlicher Prägung. Die Schweizer Athleten sorgten für erwartete, unerwartete und sogar sensationelle Podestplätze. Klicken Sie sich durch die Galerie!

Best-of der Schweizer Delegation aus Pyeongchang

Best-of der Schweizer Delegation aus Pyeongchang

Freude, Tränen, spannende Wettkämpfe und gemeinsame Medaillenfeiern ohne Ende – das waren die Impressionen und Emotionen des Schweizer Olympia-Teams während der Winterspiele in Pyeongchang. Ein Zusammenschnitt.

Swiss-Olympic-Delegationschef Ralph Stöckli: «Mit 15 Medaillen ist sehr vieles gut gelaufen»

Swiss-Olympic-Delegationschef Ralph Stöckli: «Mit 15 Medaillen ist sehr vieles gut gelaufen»

Laut Ralph Stöckli, Delegationschef von Swiss Olympic in Pyeongchang, haben die Athleten in Südkorea schöne Geschichten geschrieben. Die Schweiz konnte 15 Podestplätze feiern, so viele wie zuletzt in Calgary 1988. Heute gibt es jedoch auch mehr als doppelt so viele Disziplinen als vor 30 Jahren. In Würdigung seiner Leistung mit Gold- und Silber darf Slalomspezialist Ramon Zenhäusern bei der Schlussfeier die Schweizer Fahne ins Olympia-Stadion tragen.

Meistgesehen

Artboard 1