Schwingfest 2016
Das sagt Sempach Matthias über die Mission Titelverteidigung und den starken Orlik Armon

Der Tag fing nicht gut an für Titelverteidiger Matthias Sempach. Nach einem Gestellten im ersten Gang folgten aber drei Siege, im vierten Gang gegen Mitfavorit Armon Orlik. Der Emmenthaler ist darum zuversichtlich, beim morgigen Titelkampf ein Wort mitreden zu können.

Merken
Drucken
Teilen

Kein Schwinger hat den ersten Tag des Eidgenössischen Schwingfestes ungeschoren überstanden. Der mit drei Siegen gestartete junge Bündner Armon Orlik verlor zum Abschluss des ersten Wettkampftages gegen Schwingerkönig Matthias Sempach.

Ein weiterer Mitfavorit, der wuchtige Seeländer Christian Stucki, siegte nach seinem Fehlstart genau wie Sempach dreimal in Folge. Zum Abschluss den Samstags siegte Stucki gegen den Nordwestschweizer Turnerschwinger Henryc Thoenen.

Der Thurgauer Youngster Samuel Giger hält sich weiter sehr gut. Mit einer raschen Entscheidung gegen den heurigen Festsieger Roger Erb aus der Nordwestschweiz errang er den dritten Sieg im vierten Duell, ebenso wie beste Berner Youngster Remo Käser, der den Nordostschweizer Tobias Krähenbühl besiegte.

Schwingerkönig Kilian Wenger konnte sich nach dem äusserst enttäuschenden Start mit der klaren Niederlage gegen Armon Orlik und dem Unentschieden gegen den wenig bekannten Innerschweizer Andreas Höfliger einigermassen auffangen. Der Berner Oberländer gewann den dritten Gang ebenso klar wie den vierten gegen den Innerschweizer Eidgenossen Philipp Gloggner. Um aber am Sonntag noch mit einem Spitzenplatz aus Estavayer zurückzureisen, wird Wenger in den vier verbleibenden Gängen auf fremde Hilfe angewiesen sein.

Mittagspause am Schwingfest in Estavayer: So mancher Zuschauer suchte in der Mittagshitze ein schattiges Plätzchen auf.
17 Bilder
Estavayer: Das sind die Bilder abseits des Sports
Die Fans trotzen der Hitze.
Die Fans trotzen der Hitze.
Die Fans trotzen der Hitze.
Die Fans trotzen der Hitze.
Mittagspause am Schwingfest in Estavayer: So mancher Zuschauer suchte in der Mittagshitze ein schattiges Plätzchen auf.
Bei Temperaturen um die 30 Grad hilft nur kühles Wasser.
fans
Es wird getrunken - viel!
5428592
Bei Temperaturen um die 30 Grad hilft nur kühles Wasser.
Es wird getrunken - viel!
Die Fans sind begeistert!
Bei Temperaturen um die 30 Grad hilft nur kühles Wasser.
Bei Temperaturen um die 30 Grad hilft nur kühles Wasser.
Bei Temperaturen um die 30 Grad hilft nur kühles Wasser.

Mittagspause am Schwingfest in Estavayer: So mancher Zuschauer suchte in der Mittagshitze ein schattiges Plätzchen auf.

Keystone