Alpinismus
Daniel Arnold besteigt die Matterhorn-Nordwand in Rekordzeit

Vor 150 Jahren wurde das Matterhorn erstmals bestiegen. Im Jubiläumsjahr bricht nun der Urner Daniel Arnold den alten Speed-Rekord von Ueli Steck um ganze zehn Minuten. Eine Stunde und 46 Minuten benötigte Arnold für die 1100 Höhenmeter.

Drucken

Lange galt das Matterhorn als unbesteigbar. Edward Whymper und seine Bergsteiger-Kameraden bewiesen am 14. Juli 1865 das Gegenteil.

Früher schien der Aufstieg schier unmöglich, heute muss man bereits möglichst schnell sein, um es mit einer Matterhorn-Erklimmung in die Schlagzeilen zu schaffen. In einer Leichtigkeit, als wärs ein Sonntagsspaziergang, erklimmt Dani Arnold am 22. April das Matterhorn in einer Rekordzeit, wie nun bekannt wird.

«Er brauchte für die Durchsteigung der Matterhorn Nordwand nur gerade 1 Stunde und 46 Minuten (siehe Video oben). Er klettere alleine und ohne Sicherung auf der klassischen Route der Nordwand-Erstbegeher (Schmid Route). Arnold unterbietet damit den bisherigen Rekord von Ueli Steck aus dem Jahre 2009 um zehn Minuten», heisst es auf Daniel Arnolds Homepage.

Eine grosse Herausforderung: Das Besteigen des Matterhorns über die Schmid-Route.

Eine grosse Herausforderung: Das Besteigen des Matterhorns über die Schmid-Route.

mammut

Tagesform war nicht perfekt

Um 8:34 Uhr startete Dani Arnold seinen rund 4,5 Kilometer langen Aufstieg. «Normale» Bergsteiger würden für diese Route acht bis zehn Stunden brauchen. Arnold war bereits um 10:20 Uhr auf dem Gipfel.

Und das trotz suboptimaler Tagesform: «Zu Beginn fühlte ich mich gar nicht gut. Es wurde mir fast schlecht und ich überlegte aufzugeben. Ich hielt aber durch. Mein Tempo war dabei nicht mega schnell, aber das einzige was zählt, ist der Rhythmus», sagte Arnold nach dem erfolgreichen Rekordversuch.

Zeit noch nicht ausgereizt

«Es würde wahrscheinlich noch schneller gehen», war Arnolds Fazit. Im oberen Teil der Strecke sei wenig Schnee gelegen und das Klettern auf blanken Felsen und Eis sei anspruchsvoll gewesen, so Arnold.

Im Februar traf diese Zeitung Daniel Arnold zu einem Gespräch, nachdem er bereits den Eiger-Rekord für sich gesichert hatte. Wer ist der Mann, der immer wieder Alpinismus-Rekorde schlägt? Das Porträt. (tir)

Der Speedrekord von Dani Arnold an der Eiger-Nordwand:

Aktuelle Nachrichten