Schon seit dem letzten Sommer bemühte sich der FC Barcelona um Coutinho. Liverpool erklärte den wechselwilligen 25-jährigen Mittelfeldspieler damals aber für unverkäuflich. Nun konnten die Katalanen den 18-fachen englischen Meister überzeugen. Gemäss Medienberichten überweist Barcelona mindesten 120 Millionen Euro und zusätzlich bis zu 40 Millionen in Form von diversen Boni.

Coutinho, der vor fünf Jahren für rund 10 Millionen Euro von Inter Mailand zu Liverpool gewechselt hatte, wird damit zum zweitteuersten Spieler der Fussballgeschichte hinter seinem Landsmann Neymar, der im Sommer für 222 Millionen Euro den FC Barcelona Richtung Paris Saint-Germain verlassen hat. Ebenfalls mehr als Coutinho kostet der französische Teenager Kylian Mbappé, für welchen Paris Saint-Germain im kommenden Sommer 180 Millionen Euro an Monaco überweisen wird.

Die acht teuersten Fussballtransfers in der Geschichte:

Coutinho, der in dieser Saison bei Liverpool hinter Mohamed Salah und Roberto Firmino der drittbeste Torschütze war, wird in Barcelona einen Vertrag bis Sommer 2023 unterschreiben und am Montag offiziell vorgestellt. Die festgeschrieben Ablösesumme für den neuen Teamkollegen von Lionel Messi, Luis Suarez und Andres Iniesta beträgt 400 Millionen Euro.