Wohlen
Ciriaco Sforza trauert um seinen Vater

Fortunato Sforza ist nach einer schweren Krankheit im Alter von 73 Jahren gestorben. Die Beerdigung des Vaters vom früheren Fussball-Star Ciriaco Sforza findet am Samstagmorgen in Wohlen statt.

Merken
Drucken
Teilen
Ciriaco Sforza trauert um seinen Vater Fortunato. (Archiv)

Ciriaco Sforza trauert um seinen Vater Fortunato. (Archiv)

Keystone

Der Vater des früheren Fussball-Stars Ciriaco Sforza litt während Jahren an einer schweren Krankheit. Am Donnerstag ist Fortunato Sforza im Alter von 73 Jahren gestorben. «Der Tod meines Vaters ist ein Tiefschlag für meine Familie und für mich», sagt Ciriaco Sforza. «Die letzten Monate waren für Fortunato eine bittere Leidenszeit.»

Ciriaco Sforza zeigt gegenüber seinem Vater grosse Dankbarkeit. «Fortunato hat mich vor allem zu Beginn meiner fussballerischen Karriere zu vielen Spielen begleitet», sagt er. «Er hat mich unterstützt, wo er nur konnte. Dafür möchte ich ihm herzlich danken. Nach meinen Toptransfers zum 1. FC Kaiserslautern, Inter Mailand und Bayern München konnte ich meinem Vater glücklicherweise etwas zurückgeben. Es war klar, dass ich ihn finanziell unterstützt habe.» (ruku)

Fortunato Sforza wird am Samstagmorgen in Wohlen beerdigt.​