Boxer gegen MMA-Kämpfer

Box-Legende Tyson warnt «Mixed Martial Arts»-McGregor: «Wenn er gegen Mayweather boxt, wird er getötet!»

In knapp einem Monat soll der spektakulärste Boxkampf der Geschichte stattfinden. Der ehemalige US-amerikanische Profiboxer Floyd Mayweather (40) steigt gegen den irischen MMA-Kämpfer Conor McGregor (29) in den Ring. Box-Legende Mike Tyson warnt den Iren jedoch vor Mayweather.

Mike Tyson wurde 1986 mit 20 Jahren und 144 Tagen der jüngste Boxer, der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht gewinnen konnte. Nun warnt der 51-jährige US-Amerikaner den irischen Mixed-Martial-Arts-Kämpfer Conor McGregor vor einem Boxkampf gegen Floyd Mayweather.

Tyson sagte gegenüber «Barstool Sports»: «McGregor wird im Boxen getötet werden. Ich bin wütend, dass sie boxen. Denn ich ging davon aus, dass sie auch MMA-Regeln anwenden. Denn es geht doch darum, ob der Boxer den MMA-Kämpfer schlagen kann.» 

Wenn McGregor gegen Tyson antreten müsste, so würde MMA-Kämpfer auch mit den Füssen und Knien kämpfen dürfen. Für Tyson ist Mayweather der klare Favorit: «Er (McGregor) hat sich in eine Lage gebracht, wo er ausgeknockt wird. Denn der andere boxt praktisch, seit er ein Baby war. Er wird kaum eine Chance haben.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1