Die Stationen von Innocent Emeghara

Raphael Gutzwiller
Merken
Drucken
Teilen
In seiner ersten Saison in der Challenge League, zeigt sich Innocent Emeghara (links) bereits als abgebrühter Torschütze: 16 Tore in 28 Partien.
Kein Wunder werden die Grasshoppers auf den Winti-Star aufmerksam und verpflichten Innocent Emeghara. Hier lässt er sicch nach einem Meisterschaftsspiel gegen Basel feiern, in dem er zwei Tore erzielt hat. Nach einem Jahr bei GC, macht er im Sommer 2011 schon den nächsten Wechsel.
Es folgt der Wechsel nach Frankreich zum FC Lorient. Hier dueliert sich Emeghara (links) mit Jamel Saihi von Montpellier. Bei Lorient spielt Emeghara von 2011 bis 2013.
Emeghara wird nach seinen starken Auftritten Nationalspieler. Für die Schweiz macht er neun Länderspiele. Das letzte davon in der WM-Qualifikation gegen Zypern.
Emeghara reist auch an die Olympischen Spiele 2012 in London, wo er mit der Schweiz antreten darf. Nach einem Tor, einem Assist und drei Spielen ohne Sieg ist das Abenteuer für Emeghara und seine Kollegen aber schnell beendet.
Zwar spielt Innocent Emeghara nur gerade eine halbe Saison bei Siena, dort jubelt er aber regelmässig. In 17 Einsätzen in der Serie A trifft er sieben Mal. Trotzdem folgt der Abstieg für Siena.
Innocent Emeghara lässt sich im Sommer 2013 vom Absteiger an den Aufsteiger Livorno ausleihen. Hier zeigt er sich engagiert gegen Genuas Mittelfeldspieler Francesco Lodi. Für Livorno spielte Emeghara zwar fast immer, aber er trifft nur noch viermal und steigt wieder ab. Danach ist Schluss mit dem Kapitel Italien.
Ein spezieller Wechsel folgt für Innocent Emeghara. Er schliesst sich Qarabag FK an. In Aserbaidschan spielt er kurzzeitig in der Saison 2014/2015 und von 2018 bis 2019 noch einmal. Hier jagt er dem Ball im Europa-League-Spiel gegen Sporting Lissabon.
Im Winter 2015 folgt eine weitere neue Welt für Innocent Emeghara. Er schliesst sich den San Jose Earthquakes in Kalifornien an.
Die Weltreise von Innocent Emeghara geht weiter: die Saison 2017/2018 bestreitet er für den zypriotischen Verein Ermis Aradippou.
Wieder zurück bei Quarabag, gewinnt Emeghara in Aserbaidschan den Meistertitel.
Innocent Emeghara findet daraufhin seinen neuen Arbeitgeber: Fatih Karagümrük SK. Mit den Türken stieg Emeghara in die Süper Lig auf.
Seit diesem Sommer ist Innocent wieder zu Hause angekommen. Inzwischen ist er 31 Jahre alt und hat bei Winterthur einen Zweijahresvertrag unterschrieben.