Super League

Bewerbung auf Instagram: Ex-YB Star Guillaume Hoarau wendet sich an sieben Schweizer Klubs

Nach dem Cupfinal: Guillaume Hoarau denkt über seine Zukunft im Schweizer Fussball nach.

Nach dem Cupfinal: Guillaume Hoarau denkt über seine Zukunft im Schweizer Fussball nach.

Mit dem Abpfiff des Cupfinals ist die Zeit von Guillaume Hoarau bei den Berner Young Boys zu Ende gegangen. Sein Vertrag wurde nicht verlängert. Der 36-jährige Franzose will jedoch in der Schweiz bleiben und macht mit einem Instagram-Post auf sich aufmerksam.

Noch einmal durfte er jubeln. Noch einmal durfte er einen Pokal in die Höhe stemmen. Doch jetzt ist seine Zeit in Bern zu Ende. Drei Meistertitel und zuletzt den langersehnten Cupsieg feierte Guillaume Hoarau mit den Berner Young Boys. Insgesamt spielte er sechs Jahre für die Berner. Als pures Glück beschrieb er seine Zeit in der Schweiz. Und hier will er nun auch bleiben. Der Lohn sei zweitrangig, sagte er kürzlich in einem Interview.

Um den Transferprozess anzukurbeln, bewirbt er sich mit einem Instagram-Post bei sechs Schweizer Klubs der Super League und einem aus der Challenge League. Die Aufsteiger FC Lausanne-Sport und FC Vaduz sowie den YB-Rivalen FC Basel erwähnt er in seinem Post nicht. Mit dem FC Thun wendet er sich aber auch an einen Klub aus der Challenge League. Sportlich wäre dies sicher ein Abstieg. Für den 36-Jährigen aber praktisch: Hoarau wohnt in Thun.

Meistgesehen

Artboard 1