Fussball Promotion League
Zwölf verhängnisvolle Minuten im Tourbillon

Der FC Basel U21 verliert bei den Altersgenossen des FC Sion mit 2:3 (0:3), weil sich ein kurz vor der Pause eingehandelter Drei-Tore-Rückstand als zu grosse Hypothek erweist.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolbild.

Symbolbild.

Nicole Nars-Zimmer

Über weite Strecken war die Partie zwischen den U21-Teams aus Sion und Basel sehr ausgeglichen. Doch weil die Walliser zwischen der 30. und 42. Minute praktisch aus heiterem Himmel zu einer 3:0-Führung kamen, durften sie am Ende die drei Punkte im Tourbillon behalten. «Das darf nicht passieren! Diese Phase vor der Pause hat uns den Kopf gekostet, die Hypothek war letztlich zu gross», erklärte FCB-U21-Trainer Thomas Häberli, der sich vor allem über die Tatsache ärgerte, dass das 1:0 nach einem Standard gefallen war. «Kurz davor hatten wir aus einer ähnlichen Situation die Führung verpasst...»

Trotz Dampf eine unabwendbare Niederlage

Nach dem Seitenwechsel liessen die personell stark geschwächten Gäste nichts unversucht, um dem Match noch eine Wende zu geben. Eine herrlicher, über den ganzen Platz vorgetragener Angriff brachte nach 54 Minuten schliesslich den ersten FCB-Treffer: Cédric Itten vollstreckte per Kopf nach einer Flanke Antonio Fischers. Dem Assistgeber gelang kurz vor Schluss noch der Anschlusstreffer, doch zu mehr reichte es den Rotblauen nicht mehr.

Abgesehen von den zwölf verhängnisvollen Minuten konnte Trainer Häberli seiner Equipe nichts vorwerfen. «Die Mannschaft hat alles versucht, doch die vielen Absenzen haben uns schon weh getan.» Neuzugang Giuseppe Morello, mit dem die Basler auf die Personalnot reagiert hatten, konnte noch keine Abhilfe schaffen. Er wird erst am 17. Oktober gegen den FC Zürich U21 spielberechtigt sein.

Telegramm

FC Sion U21 – FC Basel U21 3:2 (3:0)

Tourbillon. – 100 Zuschauer. – SR Tschudi. – Tore: 30. Mujdzic 1:0. 36. Karlen 2:0. 42. Ferreira 3:0. 54. Itten 3:1. 86. Fischer 3:2.

Sion U21: Salhi; Abanda, Roux, Mujdzic, Martins; Sierro, Rauti, Soumah; Ferreira (87. Thétaz), Ramirez (80. Forestal), Karlen.

Basel U21: Zimmermann; Mumenthaler, Ajeti, Ivanov, Sülüngöz (46. Fischer); Huser, Kadoic; Campo, Adamczyk (60. Liechti), Cani (75. Sudar); Itten.

Bemerkungen: Basel ohne Boss, Drakul, Hunziker, Türkes, Uruejoma (alle verletzt), Manzambi, Pacheco, Petretta, Pickel (alle gesperrt) und Morello (noch nicht spielberechtigt). – Keine Verwarnungen.