Handball
Zwei RTV-Heimspiele innert drei Tagen

Nach den schwierigen letzten Wochen mit einer fast bedrohlich langen Verletztenliste (Hylken, Martinez, Goepfert, Vukelic, Jurca) und dem Abrutschen auf den zweitletzten Platz steht für die den RTV Basel die Schlussphase der Qualifikationsrunde an.

Meinrad Stöcklin
Drucken
Teilen
Henry Martinez (rechts) ist einer von vielen Verletzten beim RTV Basel.

Henry Martinez (rechts) ist einer von vielen Verletzten beim RTV Basel.

Uwe Zinke

Am Mittwoch, 16. Dezember 2015 (20.15 Uhr), empfängt der RTV in der Rankhofhalle St. Otmar St. Gallen, am Samstag, 19. Dezember 2015 (18.00 Uhr), kommt es zur Partie gegen Wacker Thun. Am Samstag beginnt zudem um 16.00 Uhr das interessante Frauen-NLA-Spiel zwischen ATV/KV Basel und Spono Eagles (Nottwil).

Der RTV wird in den beiden Heimspielen gegen St. Gallen und Thun zwar erneut personell massiv dezimiert und somit als Aussenseiter antreten, aber gleichzeitig zweifellos alles daran setzen, die Favoriten zu ärgern. Dass der RTV ab Anfang Februar in die NLA-Abstiegsrunde muss, steht seit einer Woche definitiv fest.

Nach dem Ende der Qualifikationsphase und der anschliessenden RTV-Weihnachtsparty kommt es dann am Dienstagabend, 22. Dezember (20.00 Uhr), noch zum mit Hochspannung erwarteten Cuphit (Achtelfinal) auswärts beim NLB-Club TV Möhlin.

Aktuelle Nachrichten