Einzelkritik
Von grottenschlecht bis ziemlich gut: Die FCB-Noten zum 4:4-Spektakel gegen Lugano

Der FC Basel und der FC Lugano trennen sich in einem irren Spiel ohne viel Defensivarbeit 4:4. Logisch, dass da auch die Noten alles andere als homogen sind.

Jakob Weber
Drucken
Teilen
Kemal Ademi trifft hier gekonnt zum 3:3. Sein zweiter Treffer an diesem Tag.

Kemal Ademi trifft hier gekonnt zum 3:3. Sein zweiter Treffer an diesem Tag.

Freshfocus
Djordje Nikolic: Note 4 Vier Gegentore kassierte der am Oberschenkel verletzte Omlin in dieser Saison nie. Vertreter Nikolic trifft heute aber keine Schuld.
16 Bilder
Elis Isufi: Note 4 Ersetzt den gesperrten Widmer. Hat jetzt sieben Profispiele auf dem Konto und dürfte sich auch offensiv etwas mehr zutrauen.
Eray Cömert: Note 2,5 Hat seine ganze Zweikampfstärke in St. Gallen gelassen. Spielt Fehlpässe und verliert entscheidende Duelle vor Gegentoren.
Omar Alderete: Note 4 Muss den ein oder anderen Fehler seiner Kollegen ausmerzen. Beim 3:4 verliert aber er ein wichtiges Kopfball-Duell.
Jasper van der Werff: Note 3 Eine Körpertäuschung reicht, um ihn zu vernaschen. Sowohl auf links als auch in Halbzeit 2 in der Innenverteidigung unglücklich.
Taulant Xhaka: Note 3 Schafft es nicht, die Räume zu schliessen, in die Luganos Lovric immer wieder stösst. Spielt in Halbzeit 2 Rechtsverteidiger.
Fabian Frei: Note 4,5 Trifft zum 2:1 und hat auch in der Folge weitere Abschlüsse. Nach dem Tor gelingt aber nur wenig.
Valentin Stocker: Note 4 Vorlage zum 1:1 in der 7., Chance zum 3:1 in der 25.. Dann endet der Arbeitsnachweis des Captains.
Samuele Campo: Note 4,5 Ein typisches Campo-Spiel mit zweieinhalb Assists und haarsträubenden Fehlpässen.
Afimico Pululu: Note 3 Wenn er den Ball wie vor dem 2:1 durchlässt, wird es gefährlich. Wenn er ihn annimmt, ist er kurz darauf meist wieder weg.
Kemal Ademi: Note 5,5 Trifft wie schon gegen St. Gallen doppelt und hat jetzt bereits 13 Ligatore geschossen. Stark.
Yannick Marchand: Note 4,5 Kommt zur Pause für Cömert. Spielt im Mittelfeld und leitet den Ball schön weiter: stets mit höchstens zwei Kontakten und mit dem Ziel, eine Chance zu kreieren.
Raoul Petretta: Note 4,5 Kommt ebenfalls zur Pause und zwar für Isufi. Ist nach negativem Coronatest schneller als geplant zurück und macht mehr Dampf.
Ricky van Wolfswinkel: Note 3,5 Kommt auch noch zur Pause. Für Pululu. Ist leider keine Verstärkung. Strahlt ähnlich wenig Gefahr wie Pululu aus.
Arthur Cabral: keine Note Kommt in der 74. Minute für Ademi und trifft in der Nachspielzeit per Kopf zum 4:4. Hat damit wieder ein Ligator mehr als Kollege Ademi.
Tician Tushi: keine Note Kommt in der 83. Minute für Stocker. Wie auch bei Cabral reicht der Kurzeinsatz nicht für eine Bewertung.

Djordje Nikolic: Note 4 Vier Gegentore kassierte der am Oberschenkel verletzte Omlin in dieser Saison nie. Vertreter Nikolic trifft heute aber keine Schuld.

FC Basel

Aktuelle Nachrichten