Match-Verschiebung
Verletzungsgefahr: Das Spiel zwischen den FC Basel und Lausanne heute Abend wurde verschoben

Die Super-League-Partie zwischen Lausanne-Sport und dem FC Basel von heute, Samstag Abend musste verschoben werden. Der Rasen auf der Pontaise ist teilweise gefroren. Für die Spieler bestand aus Sicht von Schiedsrichter Urs Schnyder erhebliche Verletzungsgefahr.

Merken
Drucken
Teilen
Die Pontaise in Lausanne - Heute nicht in strahlendem Grün sondern weiss und zugefroren.

Die Pontaise in Lausanne - Heute nicht in strahlendem Grün sondern weiss und zugefroren.

Keystone

Der Kälteeinbruch in der Schweiz mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt auch am Nachmittag sowie mit einer empfindlichen Bise bringt den Kalender der Swiss Football League etwas durcheinander. Wegen gefrorenen Terrains mussten in der Super League die Partie zwischen Lausanne-Sport und dem FC Basel sowie in der Challenge League das Spiel Winterthur - Vaduz verschoben werden.

Sowohl auf der Pontaise wie auf der Schützenwiese war das Spielfeld teilweise vereist, weshalb für die Spieler erhebliche Verletzungsgefahr bestanden hätte. Wann die Partien stattfinden, wird in den kommenden Tagen entschieden.

In der Super League ist in den nächsten zwei Wochen eine Ansetzung von Lausanne-Sport - FC Basel unter der Woche nicht möglich. Am kommenden Dienstag spielt der FCB im Cup-Halbfinal gegen die Young Boys, am Mittwoch, 7. März, steht für den Schweizer Meister das Rückspiel in den Achtelfinals der Champions League bei Manchester City auf dem Programm.