Wasserball
Überlegener Auswärtssieg für den WSV Basel

Im ersten Playoff-Halbfinalspiel erreichten die Damen des WSV Basel einen überlegenen 13:3 Auswärtssieg in Thun und könnten nun mit einem Sieg im zweiten Spiel in den Final einziehen.

Michel Grasso
Drucken
Teilen
Der WSV Basel mit Sandra Lizé gewinnt das Halbfinal-Hinspiel überlegen.

Der WSV Basel mit Sandra Lizé gewinnt das Halbfinal-Hinspiel überlegen.

Uwe Zinke

Die Baslerinnen begannen stark, doch Thun hielt dagegen. Es dauerte bis zur Mitte des 1. Viertel bis der WSV mit einem Doppelpack mit 2:0 in Führung gingen. In der Folgezeit blieb das Spiel umkämpft, mit Vorteilen füür die Baslerinnen. Kurz vor Schluss des ersten Viertels wurden die Angriffsbemühungen belohnt und der WSV konnten auf 3:0 erhöhen.

Im zweiten Viertel das gleiche Spiel, der WSV gerade in der Abwehr eine Macht und die wenigen Schüsse die aufs Tor kamen wurden eine Beute von der Torfrau Patrizia Heinimann. Die Baslerinnen legte eher noch etwas zu und erhöhten wenig später auf 4:0 und mit drei Toren innerhalb von 60 Sekunden zum vorentscheidenden 7:0. So war das Spiel bereits nach 15 Minuten entschieden.

Die Thunerinnen gaben aber nicht auf und konnten das 2. Viertel ausgeglichen gestalten, eher die Baslerinnen im 4. Viertel nochmals stark aufspielten. Die erfolgreichste Schützin war Natalie Mäder mit fünf Treffern.

Aktuelle Nachrichten