Handball
RTV-Handballer stehen in den Cup-Achtelfinals

Die NLA-Handballer des RTV 1879 Basel siegten am Mittwochabend im Rahmen der Sechzehntelfinals im Schweizer Cup auswärts beim starken Erstligisten US Yverdon letztlich problemlos mit 29:22 (13:9) und stehen damit im Achtelfinal.

Drucken
Teilen
Der RTV Basel setzte sich in den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups problemlos durch.

Der RTV Basel setzte sich in den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups problemlos durch.

Georgios Kefalas

Beste RTV-Torschützen waren Rares Jurca (6, davon drei Penalties) sowie Yannick Ebi mit fünf Toren.

Nach einer ausgeglichenen Startviertelstunde vermochte sich der RTV kontinuierlich abzusetzen und führte zur Pause mit vier Toren Vorsprung. In der zweiten Halbzeit agierte der RTV weiterhin konzentriert und spätestens nach einem von fünf Treffern von Yannick Ebi in der 50. Minute zum 16:23 war die Partie definitiv entschieden und der erste Auswärtssieg seit Saisonbeginn Tatsache.

Verletzungsbedingt nicht dabei waren die beiden Kreisläufer Dick Hylken und Henry Martinez, Spielmacher Florian Goepfert war vor Ort, wurde aber zwecks Schonung nicht eingesetzt. Jurca bestritt aus dem gleichen Grund nur die erste Halbzeit. Dafür trug erstmals in dieser Saison Ivan Golubovic wieder das RTV-Dress.

Schweizer Cup, 1/16-Final

US Yverdon (1.Liga) - RTV 1879 Basel 22:29 (9:13)

RTV: Ullrich/Steiner; Basler (2), Dannmeyer (3), Ebi (5), Goepfert, Golubovic, Jurca (6/3), Kaiser (4), Kozina (3), Langhein (1), Stamenov (1), Vukelic (2), Wessner (2).

Bemerkungen: RTV ohne Hylken und Martinez (beide verletzt), setzt Goepfert nicht ein. Erster Ernstkampf-Einsatz in dieser Saison für Ivan Golubovic.

Nächster Fixpunkt: Freitag, 13. November, 20:00 Uhr, NLA-Auswärtsspiel beim HC Kriens-Luzern

Aktuelle Nachrichten