Rugby

RFC Basel feiert Aufstieg im Doppelpack – die Frauen sind zurück in der FNLA

Henni Thole ist mit ihren Teamkolleginnen in die Frauen-NLA aufgestiegen.

Henni Thole ist mit ihren Teamkolleginnen in die Frauen-NLA aufgestiegen.

Ein grossartiges Wochenende für den RFC Basel krönt eine erfolgreiche Saison - die erste Mannschaft der Herren steigt beim ersten Versuch zurück in die NLB und die Basel Birds finden dominant in die FNLA zurück.

Der RC Zug wurde mit Basel relegiert und zielten ebenfalls die direkte Rückkehr an. In beiden Begegnungen ging das jeweilige Heimteam als Sieger hervor, nun stand nur der Finaltag in Nyon im Weg.

Im Vorfeld des Spiels sind die Nerven bei beiden Teams spürbar - eine ausgeglichene, harte Partie ist vorprogrammiert. Basel vergibt schon früh Penalties in der Defensive - die Zuger bleiben kühl und kicken zweimal zur 0-6 Führung.

Die Antwort kommt bald durch Charles Groell, der nach gutem Phasenspiel den ersten Try der Partie legt - 7-6 für Basel. Der RFCB erhöht den minimalen Vorsprung mit zwei Penaltykicks von Daniel Zinsstag. Lange ist man nicht voraus, Zug nutzt einen kleinen Defensivfehler und legt den Kontertry.

Gefühlte Ewigkeit 13:13 – die zwei Teams kennen sich gut

In den letzten 10 Minuten bricht der RFCB öfter die Linie bis Marcus Fialkowski nach einem perfekten Supportrun den ersehnten Try legt - auf und neben dem Feld laufen die Nerven auf Hochtouren. Zug braucht nur ein Score um das Spiel zu wenden, aber die Zeit wird eng.

Doch Basel bewältigt den Druck und steigert das Niveau - nach einer Spielphase aus dem Bilderbuch legt Niklaus Tanner den definitiven Matchwinner, Endresultat 25-13 und Basel ist zurück in der NLB. Der Rest ist Gejubel.

Birds in die FNLA

Auch die Birds schafften den lang erzielten Aufstieg, und das mit überzeugenden Resultat. Mit zehn Siegen von zehn waren die Basler klare Favoriten, doch die Arbeit musste noch erledigt werden. Mit ganzen acht Versuchen durch Henriette Thole (4), Rebekka Hosch (2), Emma Keller & Nicole Heiny und Erhöhungen durch Leonie Brodmann besiegten sie die Geneva Switzers 50-17. Der Einzug in die höchste Spielklasse ist klar verdient.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1