1. Liga Unihockey
Niederlage nach Verlängerung für Unihockey Herren

Die Herren 1. Liga traf zum ersten Heimspiel der Meisterschaft in Pratteln auf den Aufsteiger TSV Unihockey Deitingen. Die Basler waren gewarnt, unterlagen doch die Lokalrivalen aus Waldenburg den Solothurnern gleich mit 7:1 zum Saisonauftakt.

Rainer Altermatt
Drucken
Teilen
11643727_2.jpg

11643727_2.jpg

Roland Schmid

Entsprechend startete das Team bemüht ins erste Drittel. Jedoch bereits in den ersten Minuten zeigten sich wieder Mängel beim Passspiel und Missverständnisse. Dennoch gelang es dem Heimteam bis zur ersten Pause einen anfänglichen 0:1-Rückstand in eine 3:1-Führung umzuwandeln.

Trotz frühem Anschlusstreffer nach Wiederaufnahme des Spiels liessen die Basler nicht nach und bauten die Führung innert 5 Minuten auf 5:2 aus. Dieser Vorsprung sollte Bestand haben bis 5 Minuten vor Schluss des Mitteldrittels. In der Phase davor erstarkte der Gegner aber zusehends und liess Basel Regio seinerseits sichtbar nach. Glück war stellenweise das einzige, was Tore des Gegners verhinderte, bis auch dieses den Gastgeber verliess. Innert 2 Minuten verkürzte Deitingen auf 5:4.

Als der 6. Treffer für die Basler endlich fiel, erzielte der Gast weniger als 30 Sekunden später gleich wieder den Anschlusstreffer. Wie bereits öfters in der letzten Saison schaffte es Basel Regio einfach nicht, einen Vorsprung dauerhaft zu halten. Und es kam, wie befürchtet: Während es den Baslern in 6 Minuten Power-Play nicht gelang, auch nur einmal zu skoren, benötigte der Gegner in seinem einzigen Power-Play der Partie lediglich deren 13 Sekunden für den 6:6-Ausgleich. Dass der Gast dann auch noch die Verlängerung für sich entschied, passte irgendwie ins Bild. Die Niederlage war alles andere als zwingend, denn die Basler waren über alles gesehen das spielbestimmende und dominierende Team in dieser Partie.

Best Player Martin Brüllhardt meinte zum Spiel: «Wir müssen aufpassen, dass wir nach einer Führung, die vermeintlich komfortabel aussieht, nicht den Faden verlieren und glauben, wir müssten nun etwas spezielles machen, sondern unseren Spielplan weiterverfolgen.»

Unihockey Basel Regio - TSV Unihockey Deitingen 6:7 n.V. (3:1, 2:3, 1:2, 0:1)

Kultur- und Sportzentrum, Pratteln. 40 Zuschauer. SR Anderegg/Bischof.

Tore: 3. Kofmel (Bieber) 0:1. 4. Brüllhardt (Kramer) 1:1. 7. Schwob 2:1. 18. Schaffter (Kramer) 3:1. 21. Mühlethaler (Kofmel) 3:2. 21. Best 4:2. 25. Schwob (Eggmann) 5:2. 35. Mühlethaler (Affolter) 5:3. 37. Grütter 5:4. 48. Mendelin (Levola) 6:4. 48. Galli (Ludolini) 6:5. 55. Gugler (Kofmel) 6:6. 62. Gugler (Bieber) 6:7.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 3 mal 2 Minuten gegen TSV Unihockey Deitingen.

Aufstellung: Tim Kramer (T), Emile de Keyzer (T), Martin Mendelin, Tiziano Conti, Raffael Schmid, Dominic Van Stipriaan, Cédric Mendelin, Stephan Hänggi, Simon Best, Patrick Schaffter, Dominik Mendelin, Martin Brüllhardt, Michael Kehrli (C), Nicolas Schwob, Valentin Schmid, Dennis Kramer, Moritz Eggmann, Stefan Häring, Jaakko Levola.

Aktuelle Nachrichten