Leichtathletik
Medaillenregen für Basler Leichtathleten: Wilson doppelter Schweizermeister

Alex Wilson sichert sich den Titel des Schweizermeisters über 100 und 200 Meter. Christopher Ullmann siegt im Weitsprung und holt die bronzene Auszeichnung im Dreisprung, wo mit Nils Wicki ein weiterer Teamkollege triumphierte. Zwei weitere Medaillen kommen von den Damen.

Drucken
Teilen
Alex Wilson (r.) triumphiert in Genf gleich zweifach.

Alex Wilson (r.) triumphiert in Genf gleich zweifach.

Keystone

Alex Wilson verteidigte seine beiden Titel aus dem Vorjahr. Im 100-Meter-Final wurde er von Pascal Mancini (FSG Estavayer-le-Lac) hart gefordert und gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung von zwei Hundertstelsekunden. Über die halbe Bahnrunde dominierte er dann klar und sicherte sich damit auch diese Goldmedaille. Christopher Ullmann bezwang im Weitsprung den Favoriten Benjamin Gföhler (LC Zürich) - nach einem spannenden Wettkampfverlauf, in welchem die Führung dreimal wechselte - mit drei Zentimeter Vorsprung. Nils Wicki - seit letztem Wochenende Mitinhaber des Kantonalrekordes Basel-Stadt - hatte im Dreisprung die Konkurrenz jederzeit im Griff und gewann souverän seinen ersten Freilufttitel (2011 wurde er in der Halle bereits einmal Meister im Hochsprung).
Simone Werner gewann mit der bronzenen Auszeichnung über die Bahnrunde bereits ihre sechste Medaille in dieser Disziplin (Freiluft und Halle). Stabhochspringerin Lea Bachmann holte sich ihrerseits die erste Medaille bei den Aktiven.

Aktuelle Nachrichten