Promotion League
Gerechte Punkteteilung im Basler Derby

Der BSC Old Boys und die U21 des FC Basel trennen sich 1:1 (1:0). Für beide Teams wären aber auch drei Punkte drin gelegen.

Alan Henkel
Drucken
Teilen
Der BSC Old Boys und der Basler Nachwuchs trennen sich unentschieden.

Der BSC Old Boys und der Basler Nachwuchs trennen sich unentschieden.

Uwe Zinke

Die Kommentare nach Spielschluss ähnelten sich. «Eigentlich hätten wir gewinnen müssen, doch wenn es ganz blöd heraus gekommen wäre, wären wir ohne Punkte dagestanden», bilanzierte Old-Boys-Stürmer Karim Barry. Basels U21-Trainer Massimo Ceccaroni sagte derweil: «So einen Match kann man gewinnen, man kann ihn aber auch verlieren.» Unter dem Strich war die Punkteteilung bei teilweise starkem Regen im Stadion Schützenmatte gerecht.

In der ersten Halbzeit war das Heimteam die bessere Equipe gewesen. Captain Florian Müller hatte nach Ablauf einer halben Stunde das verdiente 1:0 markiert, als er aus zwölf Metern flach via Innenpfosten traf. «Danach hätten wir den Sack zumachen können», sagte Karim Barry und ärgerte sich unter anderem, dass er nach einer tollen Einzelaktion allein vor Dario Thürkauf am FCB-Keeper gescheitert war (43.).

Nach der Pause kamen die Gäste stärker auf, bereits ihre erste gefährliche Aktion führte zum Ausgleich: Neftali Manzambi setzte sich auf links durch, in der Mitte irritierten sich Goalie Sven Ramseyer und Verteidiger Tiago Lopes gegenseitig, sodass Afimico Pululu am zweiten Pfosten den Ball mit der Brust über die Linie drücken konnte.

Mit der Zeit glich sich das Geschehen aber wieder aus und beide Seiten hatten Gelegenheiten, das Skore zu ihren Gunsten zu verschönern. In der 64. Minute durften gleich drei OB-Spieler aus kurzer Distanz abschliessen, doch keiner brachte den Ball an Thürkauf sowie Verteidiger Berkay Sülüngöz vorbei. Auf der anderen Seite bejubelte Manzambi das vermeintliche 1:2, doch Schiedsrichter Bora Bozcelik entschied, dass sein Kopfball die Torlinie nicht in vollem Umfang überschritten hatte, ehe er von Vincent Leuthard weggeschlagen wurde (80.).

«Als Trainer erwartet man immer, dass man die stärkstmögliche Leistung abrufen kann. Das war diesmal leider nicht der Fall», konstatierte Massimo Ceccaroni, war aber mit dem Remis nicht unzufrieden, «schliesslich hatten wir eine der drei, vier besten Mannschaften der Promotion League als Gegner». Karim Barry wollte derweil mit der Einordnung des Resultats noch etwas zuwarten: «Nur wenn wir in den nächsten Spielen zum Siegen zurückfinden, werden wir im Nachhinein nicht von zwei verlorenen Punkten sprechen!»

BSC Old Boys – FC Basel U21 1:1 (1:0)

Schützenmatte. – 354 Zuschauer. – SR Bozcelik. – Tore: 31. Müller 1:0. 47. Pululu 1:1.

Old Boys: Ramseyer; Leuthard, Limanaj, Gutierrez, Lopes; Müller, Sevinç, Sahin, Ahemti (75. Mbarga); Barry (85. Rietmann), Feghoul (69. Bartlomé).

Basel U21: Thürkauf; Nsumbu (88. Sudar), Pickel, Sülüngöz, Iberdemaj; Korkmaz (78. Türkes); Petretta, Cani; Morello; Pululu, Manzambi (92. Spahr).

Aktuelle Nachrichten