Promotion League
Die Old Boys kommen gegen den SC YF Juventus endlich zum ersten Saisonsieg

Die Old Boys feiern in der 6. Runde der Promotion League endlich ihren ersten Sieg. Gegen den SC YF Juventus resultiert gleich ein 4:0 (3:0).

Alan Heckel
Drucken
Teilen
Die Old Boys gewinnen endlich in dieser Saison.

Die Old Boys gewinnen endlich in dieser Saison.

Nicole Nars-Zimmer

Es war nicht Erleichterung, sondern vielmehr Genugtuung, die in der Stimme von Aziz Sayilir mitschwang. „Der erste Saisonsieg war eigentlich schon lange fällig, schliesslich haben wir in jedem Match gut ausgesehen“, betonte der Trainer des BSC Old Boys.

Fünf Runden waren die Gelbschwarzen dem ersten Dreier vergeblich hinterhergelaufen, im Heimspiel gegen den SC YF Juventus setzte dann der Ketchup-Effekt ein: Die Basler gingen als 4:0-Sieger vom Feld „und wir hätten auch höher gewinnen können“, wie ihr Trainer fand.

In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte der starke OB-Mittelfeldspieler Adrien Fleury mit einem 60-Meter-Schuss, der nur um Millimeter über das Tor flog (9.), für das einzige Highlight gesorgt. Doch als in der 23. Minute Onur Akbulut nach einem abgewehrten Corner nochmals flanken konnte und am zweiten Pfosten Serkan Sahin fand, war das nicht nur das 1:0, sondern auch der Beginn eines „neuen“ Spiels.

Denn fortan passte im YF-Mittelfeld gar nichts mehr, während die Old Boys echten Zugriff bekamen. Fleury aus 25 Metern (28.) und Mergin Ahmeti (33.) von der Strafraumgrenze erhöhten das Skore. Dazu scheiterten Pascal Rietmann (35.) und Serkan Sahin (42.) bei ihren Grosschancen am stark reagierenden Goalie Dragan Djukic. Brenzlig wurde es für die Heimelf einzig nach 36 Minuten, als Keeper Niklas Lindenthal innerhalb weniger Sekunden zwei „Hochkaräter“ von Giuseppe Colocci und Elvedin Causi entschäfte.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste zwar noch die eine oder andere gute Offensivaktion, doch auch OB hätte noch mehrfach treffen können. Schliesslich sorgte der omnipräsente Serkan Sahin mit einem Flachschuss aus 16 Metern für den Schlusspunkt (72.).

„Jetzt müssen wir zusehen, dass wir auch in den kommenden Partien punkten, denn fünf Zähler aus sechs Partien sind eigentlich immer noch zu wenig“, richtete Aziz Sayilir nach Spielende seinen Blick voraus. Der OB-Trainer ist zuversichtlich, dass seine Equipe auch nächstes Wochenende in Sion etwas Zählbares holt. „Die Mannschaft ist intakt. Die Charaktere sind top, Hierarchie und Arbeitsethos stimmen. Ich bin überzeugt, dass die Jungs nicht nachlassen werden!“

BSC Old Boys – SC YF Juventus 4:0 (3:0)

Schützenmatte. – 213 Zuschauer. – SR Wolfensberger. – Tore: 23. Serkan Sahin 1:0. 28. Fleury 2:0. 33. Ahmeti 3:0. 72. Serkan Sahin 4:0.

Old Boys: Lindenthal; Osaj, Dedaj, Sevinç, Disler; Shillova (67. Blatter), Serkan Sahin, Fleury, Ahmeti (81. Emre Sahin); Akbulut; Rietmann (74. Mbarga).

YF Juventus: Djukic; Villano, Schmid, Dünki, Bristot; Zuffi (63. Tanzillo); Causi, Karanovic, Cecchini (46. Laski), Morelli (46. Luck); Colocci.

Bemerkungen: OB ohne Asani, Cucinelli, Mushkolaj, Tasholli, Trajkov (alle verletzt), Farenga und Keller (beide gesperrt). YF ohne Betrisey, Manca, Mesonero, Mukinisa (alle verletzt) und Ndoy (abwesend). – Verwarnungen: 7. Shillova (Foul), 25. Rietmann (Unsportlichkeit), 36. Dünki (Reklamieren), 63. Colocci (Foul). – 49. Disler klärt Schuss von Karanovic auf der Linie. 53. Flanke von Causi auf die Latte. 60. Pfostenschuss Laski.

Aktuelle Nachrichten