Handball
Die Handball-Meisterschaft kann beginnen – Vikings Teams mit Licht oder Schatten

Bereits zum 18. Mal wurde in Liestal die Vikings Challenge durchgeführt. In verschiedenen Alters- und Stärkeklassen kämpften Junioren, Frauen und Männer mit viel Einsatz um Tore und Punkte. Den sportlichen Höhepunkt stellten einmal mehr die 1./2. Liga Mannschaften der Männer dar

Giuseppe Lupo
Merken
Drucken
Teilen
Die Vikings Challenge in Liestal wurde zum 18. Mal durchgeführt

Die Vikings Challenge in Liestal wurde zum 18. Mal durchgeführt

Giuseppe Lupo

Mit den Teams vom HC Vikings Liestal 1, BSV RW Sursee, PSG Lyss, HC Mutschellen und dem TV Unterstrass war das Teilnehmerfeld stark besetzt. Entsprechend haben sich tolle, intensive und kampfbetonte Spiele entwickelt, die den Zuschauern die Faszination des Handballsportes einmal mehr vor Augen führten. Da das Liestaler Turnier kurz vor Meisterschaftsbeginn stattfindet, haben es die Mannschaften für unterschiedliche Zwecke genutzt. Die einen wollten den Formstand testen, während andere noch taktische Varianten ausprobierten. Für das heimische Team des HC Vikings Liestal hingegen war es der erste repräsentative Vergleich mit einem völlig umgebauten Team sowie dem neuen Trainer Kai Wetzel.

Aus der Sicht der Einheimischen kann festgehalten werden, dass man die Meisterschaft durchaus mit Zuversicht in Angriff nehmen kann. Das Fanionteam des HC Vikings Liestal hat gezeigt, dass es körperlich, spielerisch und kämpferisch bereits auf einem guten Stand ist. Sie gewinnt das Turnier mit 4 Siegen und dem Punktemaximum. Und dass, mit einem gegenüber dem Vorjahr völlig verjüngtem Team, nachdem sich einige langjährige Stammspieler und Leistungsträger in die 2. Mannschaft zurückgezogen haben. Ein Besuch in der Sporthalle Frenkenbündten zu den Meisterschaftsspielen wird sich also auf jeden Fall lohnen.