Unihockey
Die Frauen gewinnen, die Männer verlieren für Basel Regio

Für die Frauen ist der lang ersehnte Erfolg am Samstag Realität geworden. Während die Frauen Grund zum Jubeln hatten, verpassten die Männer die Chance ihren 4. Rang zu verteidigen und Abstand auf die Verfolger zu gewinnen.

Drucken
Teilen
Da zappelt der Ball im Netz. Keine Chance für den Goalie.

Da zappelt der Ball im Netz. Keine Chance für den Goalie.

Zur Verfügung gestellt

Die Frauen gewinnen endlich gegen Aufsteiger

Die intensive Arbeit der letzten Wochen belohnt! Das Damen NLB-Team von Unihockey Basel Regio holt den ersten Sieg der Saison und damit die ersten Punkte gegen Aufsteiger UH Leon Zäziwil vor heimischem Publikum in Oberwil. Im Hinspiel musste man sich noch 3:6 geschlagen geben.

In einem spannenden Spiel kämpften die Baslerinnen aufopferungsvoll und mit Nachdruck gegen die Bernerinnen. Das erste Drittel konnte klar mit 2:0 gewonnen werden. Im Mitteldrittel wurde die Führung verteidigt, jedoch musste das Team den Anschlusstreffer zum 3:2 hinnehmen. Sollte das Spiel noch eine Wendung nehmen?

Das Schlussdrittel eröffnete Basel Regio dann mit dem 4. Tor, um in der 54. Minute durch einen Strafstoss, sicher verwandelt durch Doppel-Torschützin Lia Cadisch, auf 5:2 wegzuziehen. Nach Eigentor kurz vor Schluss endete die Partei schliesslich 5:3 für Basel.

Die Männer verschenken Spiel wegen vielen Fehlern

Die Basler schenkten den Vipers aus der Innerschwyz durch eine viel zu hohe Fehlerquote eine deutliche Führung, ehe sie sich ab dem 2. Drittel wieder auffingen und mit aller Kraft versuchten, den Rückstand aufzuholen.

Nach nur 26 Minuten stand es bereits 1:6 aus Sicht der Gastgeber! Die zahlreichen Zuschauer in der Thomasgartenhalle in Oberwil sahen sich bereits an das Spiel gegen Schüpbach erinnert, bei dem die Basler sang- und klanglos mit 1:7 untergingen.

Beim Stand von 4:6 regten sich wieder Hoffnungen, dass sich das Spiel doch noch wenden liesse. Der frühe Rückstand erwies sich aber dann als zu hohe Hypothek. Nach einem weiteren Tor der Vipers und einem Gegentreffer in Unterzahl endete die Partei schliesslich 4:8. Basel Regio muss mit dieser Niederlage einen empfindlichen Rückschlag im Kampf um einen Play-off-Platz hinnehmen.

Telegramme:

Frauen NLB: Unihockey Basel Regio - UH Lejon Zäziwil 5:3 (2:0, 1:1, 2:2)

Thomasgarten, Oberwil BL. 50 Zuschauer. SR Gubser/Schmutz.

Tore: 7. Gass 1:0. 19. Hofstettler 2:0. 27. Forster (Hürzeler) 3:0. 30. Urfer 3:1. 50. Bigler (Hug) 3:2. 54. Mistri (Mosimann) 4:2. 59. Gass 5:2. 58. Eigentor 5:3.

Strafen: 1 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 1 mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

Aufstellung: Carmen Mettler (T), Hanna Sägesser (T), Noemi Mosimann, Daniela Hofstetter, Viktoria Hürzeler, Corina Nüesch, Sarai Stöckli, Luana Mistri (C), Suzanne de Roche, Sheila Kramer, Sandra Wyss, Jael Steiner, Charlotte de Keyzer, Sophia Forster, Lia Cadisch, Miriam Kohler.

Herren 1. Liga: Unihockey Basel Regio - Vipers InnerSchwyz 4:8 (1:4, 1:2, 2:2)

Thomasgarten, Oberwil BL. 80 Zuschauer. SR Ambühl/Wälti.

Tore: 3. Levola 1:0. 7. Jurcik 1:1. 11. M. Gwerder (Koller) 1:2. 15. Jurcik 1:3. 15. Koller (Amacher) 1:4. 26. Koller (Smida) 1:5. 27. M. Gwerder (Amacher) 1:6. 27. Schaffter (Rudin) 2:6. 48. S. Best (Peiponen) 3:6. 51. Mendelin (Peiponen) 4:6. 57. Beeler 4:7. 58. M. Gwerder (Koller) 4:8.

Strafen: 4 mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 2 mal 2 Minuten gegen Vipers InnerSchwyz.

Aufstellung: Emile de Keyzer (T), Marco Steiner (T), Jaakko Levola, Dennis Kramer, Dominic Van Stipriaan, Mario Müller, Stephan Hänggi, Cédric Mendelin, Caspar Mücke, Tobias Kuster, Michael Kehrli (C), Florian Würsch, Simon Best, Luzius Winkler, Tiziano Conti, Tobias Rudin, Patrick Schaffter, Aaron Rudolf von Rohr, Antti Peiponen, Martin Mendelin.

Aktuelle Nachrichten