Swiss Indoors

Das sagt Federer zu seiner Gala: «Es ist ideal, so den Viertelfinal zu erreichen»

Roger Federer hat auf dem Center Court jederzeit alles im Griff.

Roger Federer hat auf dem Center Court jederzeit alles im Griff.

Roger Federer überzeugte in seinem Zweitrundenspiel gegen Radu Albot in allen Belangen. Daher überrascht es nicht, dass er sich anschliessend rundum zufrieden zeigte.

Über sein Spiel gegen Radu Albot

"Ich bin sehr zufrieden mit meinem Spiel heute. Ich bin aufgrund dem Spiel in Miami -  das ich fast verlor -  heute sehr aufmerksam an die Sache gegangen. Ich musste anders und besser spielen als damals im April. Es half, dass ich bereits gegen ihn spielen durfte, weil ich seine Stärken und Schwächen kannte. In Miami war ich noch ziemlich durcheinander. Er konnte mich noch mit seinen Schlägen überraschen. Heute ging es um einiges besser. Ich hatte Momente, in denen ich mich wirklich sehr gut fühlte. Es war eine grosse Freude, so zu spielen. Es ist ideal, so den Viertelfinal zu erreichen."

Zum möglichen Viertelfinal gegen Stan Wawrinka 

"Auf einem Indoor-Belag kann es wie auf Rasen immer eng werden. Stan kann mit seinen Aufschlägen gefährlich werden. Folglich kann es schwierig sein, zu Breakchancen zu gelangen. Die Margen sind klein. Aber es ist sicherlich ein bisschen einfacher, ihn auf schnellen Belägen aus dem Konzept zu bringen. Simpel ist dies bei Weitem aber nicht, ich muss dafür gut spielen. Das gelingt mir auch nicht immer. Bisher ging es Indoors oder auf Rasen aber immer meinen Weg. Die Spiele waren jedoch nicht immer klar gegen ihn."

"Anscheinend hat Stan hier in Basel immer Mühe gehabt. Es ist aber ein anderes Jahr und eine andere Situation. Er hat gegen Pablo Cuevas gut gespielt und hat in Antwerpen auf einem Indoor-Belag den Final erreicht. Ich habe zudem an den US Open mit ihm trainiert. Ich weiss, was ich dort gesehen habe. Ich habe diesen Stan im Kopf, wenn ich gegen ihn spiele und nicht denjenige, der vor sechs Jahren hier in Basel gegen irgendjemanden verlor. Das interessiert ihn wahrscheinlich auch nicht, wenn er gegen mich antritt."

Meistgesehen

Artboard 1