Eishockey
Brandon Buck wechselt nach Deutschland, Joshua Theodoridis zu Winterthur

Eine Woche nachdem definitven Ende der EHC Basel Sharks haben zwei weitere ehemalige Spieler des NLB-Klubs einen neuen Arbeitgeber gefunden. Während Brandon Buck in die DEL wechselt, hat Joshua Theodoridis bei Winterthur unterschrieben.

Dean Fuss
Drucken
Brandon Buck (M.) erzielte das 1:0 für Basel gegen Langnau

Brandon Buck (M.) erzielte das 1:0 für Basel gegen Langnau

Keystone

Brandon Buck hat in Deutschland einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 25-jährige Kanadier kündigte seinen Wechsel nach Deutschland auf dem sozialen Netzwerk «Twitter» an: «Ich bin sehr aufgeregt für meine nächste Möglichkeit in Deutschland», schreibt der ehemalige Shark. Gleichzeitig bedankt er sich bei den Basel Sharks und all seinen Teamkollegen für die tollen Erfahrungen, die er in der Schweiz gesammelt habe.

Brandon Buck kündigt seinen Wechsel nach Deutschland auf Twitter an

Brandon Buck kündigt seinen Wechsel nach Deutschland auf Twitter an

ZVG/Twitter

Wohin Buck wechselt will er indes noch nicht bekannt geben. «Das zu kommunizieren will ich meinem neuen Klub überlassen», schreibt er ebenfalls auf «Twitter» auf die Frage eines anderen Nutzers, wohin er denn gehe.

Theodoris wechselt in die 1. Liga

Konkret ist hingegen der neue Arbeitgeber von Joshua Theodoridis. Der 22-jährige Schweizer Stürmer wechselt gemäss einer Meldung von «hockeyfans.ch» zum Erstligisten Winterthur.

Seitdem das Basler Konkursamt am vergangenen Montag das Konkursverfahren über der EHC Basel AG eröffnet und damit das Ende der EHC Basel Sharks definitiv besiegelt hat, haben neben Buck und Theodoris auch Kyle Greentree (Schwenninger Wild Wings, DEL) und Matthias Rossi (EHC Biel) einen neuen Klub gefunden.

Aktuelle Nachrichten