Handball SPL1
Beste Leistung seit langer Zeit: ATV / KV Basel gewinnt überlegen

Der ATV / KV Basel gewinnt das vierte Spiel der Abstiegsrunde gegen den HSC Kreuzlingen überlegen mit 28:20. Der Sieg bringt der Mannschaft allerdings nur wenig.

Peter Sammarchi
Drucken
Teilen
Die Mannschaft verdient nach dem Sieg gegen Kreuzlingen ein grosses Lob.

Die Mannschaft verdient nach dem Sieg gegen Kreuzlingen ein grosses Lob.

Giuseppe Esposito

Wenn, wenn, wenn... Ja, wenn die Mannschaft nur ein paar Mal so aufgetreten wäre wie am Sonntag Abend gegen die engagierte Mannschaft des HSC Kreuzlingen, dann wäre man nicht abgestiegen. Allein, wenn man an die 3 Auswärtsspiele am Bodensee denkt, was da möglich gewesen wäre. Aber alles wenn und aber nützt nichts.

Aber die Mannschaft verdient ein grosses Lob. Angeführt von einer überragend haltenden Marion Ort und einer Klasseleistung der jungen Georgina Cibula riss sich die Mannschaft über die ganzen 60 Minuten zu einer sehr guten Leistung auf. Die ersten 10,12 Minuten verliefen noch einigermassen ausgeglichen. Aber je länger das Spiel dauerte, desto deutlicher wurde die Überlegenheit der Baslerinnen, welche Mitte der zweiten Halbzeit mit 9 Toren führte und den Sieg bis zum Ende des Spieles nicht mehr hergab.

Gegen Kreuzlingen hatte man auch das notwendige Schlachtenglück, denn es kommt nicht oft vor, dass eine Mannschaft total 5 Penaltys verschiesst, resp. durch die Torhüterin Marion Ort gehalten werden. Jetzt soll man auch noch die 2 letzten Spiele in der SPL 1 so angehen, dann steigt Basel zwar ab, aber man hat die Abstiegsrunde mit einer tollen Moral bestritten.

Timea Mezei ist Mobiliar Topscorerin

Timea Mezei hat sich mit bisher 95 Toren den Titel der Mobiliar Topscorerin vom ATV/KV Basel gesichert. Anlässlich des heutigen Heimspiels durfte sie von Claudia Fercher, Repräsentantin der Mobiliar-Generalagentur Basel einen Check im Wert von 2000 Franken für die Nachwuchsförderung in ihrem Club entgegen nehmen.

Telegramm

ATV / KV Basel - HSC Kreuzlingen 28 : 20 (13 : 8)

Basel, Bäumlihofhalle -100 Zuschauer - Sr. Joss / Quardani

Strafen: 6 mal 2 Minuten für Basel, 4 mal 2 Minuten für Kreuzlingen

SG ATV/KV Basel: Ort/Nidecker (Torhüter); I. Fagagnini, M. Fagagnini, Scherb (3/1), Nyffenegger (6), Rietmann (1), Cibula (6), Mezei (6/3), Estermann, Waldis (1), Rösler, Zingg (2), Senn (3)

HSC Kreuzlingen: Stein/Hajduk/Roganovic (Torhüter); Gratwohl (5), Singer (1/1), Veit (1), Strmsek (1), Klein (1), Weidmann (2), Siller, Marku (6/3), Hajduk, Sivka (2), Ertl, Toifl (1)

Bemerkungen: Basel ohne Rudolf, Vucetic (verletzt), Kreuzlingen komplett. Kreuzlingen verschiesst 5 Penalty.

Aktuelle Nachrichten