Den Blues hätte bereits ein Punktgewinn in diesem Direktduell um den achten und letzten Playoff-Rang im Westen zur Qualifikation ausgereicht. Doch Colorado liess nichts anbrennen. Der Schwede Gabriel Landeskog ragte mit einem Tor und insgesamt drei Skorerpunkten für Colorado heraus.

Der Zürcher Stürmer Andrighetto bekommt es dadurch in den Playoffs mit dem Vorjahres-Finalisten Nashville Predators (mit Roman Josi, Kevin Fiala und dem derzeit verletzten Yannick Weber) zu tun, der sich zum Abschluss der Qualifikation gegen die Columbus Blue Jackets mit Dean Kukan mit 4:2 durchsetzte.

Timo Meier trifft auf Reto Berra

Ein weiteres Playoff-Schweizer Duell im Westen gibt es mit der Begegnung zwischen den San Jose Sharks (Stürmer Timo Meier) gegen die Anaheim Ducks (Ersatzgoalie Reto Berra).

Timo Meiers 21. NHL-Treffer der Saison 2017/18

Meier erzielte im letzten Spiel der Regular Season mit bei der 3:6-Niederlage in einem anderen Schweizer Duell gegen Minnesota Wild bereits sein 21. Saisontor.

Nino Niederreiters 13. Assist der NHL-Saison 2017/18

Nino Niederreiter steuerte auf der Gegenseite zwei Assists zum Erfolg der Gäste bei. Minnesota trifft in den Playoffs auf die Winnipeg Jets.

Nino Niederreiters 14. Assist der NHL-Saison 2017/18

Schweizer Trio mit mindestens 20 Toren in der Qualifikation

Die New Jersey Devils mit Nico Hischier und Mirco Müller verloren zum Abschluss der Qualifikation gegen die Washington Capitals mit 3:5. Hischier erzielte einen Treffer für die Devils. Es war bereits das 20. Saisontor von Hischier, der als Rookie die Saison mit beeindruckenden 52 Skorerpunkten beendete.

Nico Hischiers 20. NHL-Saisontreffer 2017/18

Hischier ist einer von drei Schweizer Stürmern, der in der NHL-Qualifikation die Marke von 20 Toren knackte. Neben Hischier schafften dies noch Meier und Fiala, der mit 23 Treffern den Schweizer Bestwert realisierte.

Von den anderen Schweizer Stürmern verpasste Niederreiter (18 Saisontore) diese Marke wohl einzig wegen Verletzungspausen. Schweizer NHL-Topskorer der Qualifikation ist Nashvilles Captain Roman Josi mit 53 Skorerpunkten.

New Jersey gegen Tampa oder Boston

In der Eastern Conference stehen aktuell erst zwei der vier Playoff-Duelle fest, neben Washington gegen Columbus noch das Match-Up zwischen Titelverteidiger Pittsburgh und Philadelphia.

Boston kann in der Nachzügler-Partie in der Nacht auf Montag (MEZ) mit einem Sieg über Florida noch die Eastern Conference gewinnen und wäre dann Achtelfinal-Gegner der New Jersey Devils. Ansonsten würde Tampa gegen New Jersey spielen.

Luca Sbisa zurück im Training

Luca Sbisa nahm bei den ebenfalls für die Playoffs qualifizierten Las Vegas Golden Knights das Eistraining wieder auf, stand beim 1:7 im letzten Qualifikationsspiel gegen die Calgary Flames aber noch nicht im Einsatz. Las Vegas trifft in den Playoffs auf die Los Angeles Kings.

Definitiv nicht in den Playoffs sind die Florida Panthers mit dem derzeit verletzten Denis Malgin. Die Philadelphia Flyers erkämpften sich den achten und letzten Playoff-Platz im Osten.