Sperre für Lara Gut
Auch Ariella Kaeslin wurde schon gesperrt

Lara Gut wurde für zwei Rennen gesperrt, weil sie zu aufmüpfig war. Das ist der Kunstturnerin Ariella Kaeslin auch schon passiert.

Merken
Drucken
Teilen
Ariella Kaeslin wurde zum dritten Mal in Folge Sportlerin des Jahres

Ariella Kaeslin wurde zum dritten Mal in Folge Sportlerin des Jahres

Keystone

Lara Gut wurde für ihre Kleidung, ihr unangepasstes Verhalten und die offene Kritik an ihrem Trainer nicht nur gebüsst, sondern regelrecht abgestraft. Sie ist nicht die einzige, die Zoff mit ihrem Verein hatte. Auch die dreifache Sportlerin des Jahres, Ariella Kaeslin, kann ein Lied davon singen. Kaeslin durfte an der EM 2007 nur zuschauen. Unmittelbar vor der Europameisterschaft in Amsterdam 2007 suspendierte der Schweizerische Turnverband gleich das komplette Frauen-Team. Die Turnerinnen waren damals nicht mehr bereit, die in ihren Augen unfaire Behandlung durch Nationaltrainer Eric Demay weiter hinzunehmen. Ihr Protest hatte Erfolg: Wenig später musste der unbeliebte Turntrainer seinen Hut nehmen.

 Carlo Janka beim Training mit dem aktuellsten Dress der Schweizer Alpinfahrer.

Carlo Janka beim Training mit dem aktuellsten Dress der Schweizer Alpinfahrer.

Zur Verfügung gestellt
 Die verschiedenen Strukturen von Skianzugsstoffen.

Die verschiedenen Strukturen von Skianzugsstoffen.

Zur Verfügung gestellt

Auch Schwingerlegende Jörg Aderhalden (31) eckte bei seinem Verein öfters an. Im Okotber 2010 drohte ihm gar der Rauswurf. Und «Bagger-Päuli», der einstige Skiheld Paul Accola (43) war noch nie dafür bekannt, dass er kein streitbarer Zeitgenosse ist. De rneuste Knatsch mit einem Verein aber kommt aus der Bob-Szene: Wegen Nichteinhaltens von Fristen bei Vertragsunterzeichnungen sperrte der Bobverband mit Beat Hefti (32) seinen Spitzenpiloten.